Gemeinderat

Beiträge zum Thema Gemeinderat

Politik
Im  gemeindeeigenen "Landhaus Hammah" herrscht Sanierungsstau
2 Bilder

"Landhaus Hammah" droht der Abriss

Diskussion um neue Ortsmitte mit Frischemarkt, Seniorenresidenz und Dorfgemeinschaftshaus tp. Hammah. Die Tage der gemeindeeigenen Gaststätte "Landhaus Hammah" im Zentrum des Geest-Dorfes könnten in absehbarer Zeit gezählt sein. Die Politik diskutiert inzwischen offen einen Abriss zugunsten des Neubaus eines Lebensmittelmarktes und einer Seniorenresidenz. An den Entscheidungen will die Politik jedoch die Bürger direkt teilhaben lassen. In dem ortsbildprägenden Gasthaus „Landhaus Hammah“,...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 04.04.17
Politik
Robert Isernhagen warb
vergeblich für den Beitritt

Nein zur Kreisgesellschaft - Rat hat entschieden: Gemeinde Stelle soll Bau von bezahlbaren Wohnraum alleine stemmen

thl. Stelle. Die Gemeinde Stelle wird sich nicht an der kommunalen Wohnungsbaugesellschaft des Landkreises Harburg beteiligen. Das hat der Rat in seiner Sitzung abschließend mit 17 Nein- gegen acht Ja-Stimmen beschlossen. Sowohl die SPD als auch die Gruppe "Die Umsichtigen" und Bürgermeister Robert Isernhagen hatten zuvor noch einmal Werbung für die Gesellschaft gemacht, die bezahlbaren Wohnraum schaffen will. Denn dieser werde auch in der Gemeinde dringend benötigt, hieß es. Vergeblich....

  • Winsen
  • 08.03.17
Politik
Das alte Rathaus soll 2018 abgerissen werden

Entwurf für das neue Rathaus Rosengarten wird vorgestellt

as. Nenndorf. Der Vorhang wird gelüftet: Am Montag, 20. Februar, wird um 19 Uhr in Böttchers Gasthaus (Bremer Str. 44) in Nenndorf auf der öffentlichen Sitzung des Bau und Planungsausschusses der Neubau des Rathauses vorgestellt. "Es handelt sich um die größte Investition, die die Gemeinde Rosengarten je getätigt hat", sagt Bürgermeister Dirk Seidler. Die voraussichtlichen Kosten für den Neubau liegen zwischen vier und fünf Millionen Euro. Der Rathausneubau soll im Rahmen einer...

  • Rosengarten
  • 14.02.17
Politik
Zwischen der Kreisstraße und der Straße Fliegenberg sollen der Kindergarten und das Feuerwehrhaus gebaut werden. Nachdem eigentlich schon alles klar war, gibt es jetzt wieder Streit um die Zuwegung

"Politische Fehlleistung" - Riesenzoff um neue geforderte Planungsvarianten für Kindergarten in Fliegenberg

thl. Fliegenberg. Ratlosigkeit bei den Politikern der CDU, Verständnislosigkeit bei den Eltern - oder anders ausgedrückt: In Fliegenberg kocht die Stimmung über. Grund: Die für Sommer 2017 geplante Eröffnung des neuen Kindergartens ist in Gefahr, weil die BIGS im Verwaltungsausschuss eine Mehrheit fand und eine erneute Planungsänderung betreffend der Erschließungsstraße auf die Tagesordnung brachte. "Wir sind entsetzt", sagt CDU-Fraktionschef Wolfgang Spaude. "Alle wissen, dass der...

  • Winsen
  • 24.01.17
Politik
CDU-FRaktionschef Wolfgang Spaude

Bedarfsplan erstellen - Steller CDU will klare Linie bei Beschaffungen für die Feuerwehren

thl. Stelle. Die Gemeinde Stelle soll einen "Feuerwehrbedarfsplan" erstellen und für diese Planung 15.000 Euro in den Haushalt einstellen. Das fordert die CDU-Fraktion in einem entsprechenden Antrag. "Die Gemeinde entwickelt sich mit den neuen Bau- und Gewerbegebieten stetig weiter. Verbunden mit der insgesamt wachsenden Infrastruktur ist ein stark zunehmender Straßen-, Schienen- und Schiffsverkehr (Elbe), der sich laufend technisch verändert", sagt CDU-Fraktionschef Wolfgang Spaude. "Dadurch...

  • Winsen
  • 17.01.17
Politik
Das Diskussion um das Itzenbütteler Kirchfeld ist für die UWG Jes! ein Bespiel für die bisherige Baupolitik der Gemeinde: „Naturschutz fällt dabei ebenso hinten runter 
wie die berechtigten Interessen der Anwohner“, so Siede
2 Bilder

Bauboom mit Augenmaß

Neue Wählergemeinschaft setzt sich für die Fortschreibung des Jesteburger Landschaftsplanes ein. mum. Jesteburg. Die UWG Jes! will die Umsetzung eines Landschaftsplanes für Jesteburg vorantreiben. „Seit mehr als 20 Jahren hat Jesteburg das Thema Landschaftsschutz nicht mehr grundsätzlich aktualisiert“, sagt UWG-Chef Hansjörg Siede. Jesteburger Politiker würden stattdessen immer öfter den Interessen möglicher Investoren und einzelner Bauherren huldigen und damit die dörfliche Struktur des...

  • Jesteburg
  • 03.01.17
Politik
Anette Randt (re.) ehrte die Ratsmitglieder (weiter v. re.) Jürgen Neubauer, Elisabeth Tomm, Werner Tasche, Wolfgang Spaude und Heiner Wischendorff

"Anwälte der Bürger" - Langjährige Steller Ratsmitglieder für ihr Engagement ausgezeichnet

thl. Stelle. Im Rahmen der konstituierenden Ratssitzung am Mittwochabend im Steller Schützenhaus, sind ehemalige und aktuelle Ratsmitglieder für ihr Jahrzehnte langes ehrenamtliches Engagement vom Niedersächsischen Städte- und Gemeindebund ausgezeichnet worden. Vize-Landrätin Anette Randt, die die Ehrungen vornahm, würdigte in ihrer Laudatio "das Wirken für das Allgemeinwohl als Anwälte der Bürger". Sie wies darauf hin, dass die Gesellschaft ohne Ehrenamt nicht leistungsfähig sei. "Für eine...

  • Winsen
  • 02.12.16
Politik
Wurden verabschiedet (v. li.): Stephan Kunkel, Dieter Lemmermann, Freya Sippel, Uwe Marwitz, Elisabeth Tomm, Dr. Dagmar Knüppelholz, Jürgen Holland, Brigitte Hillebrecht, Rolf Schneider, Elke von Ziegner

Abschied aus dem Rat

Gemeinde Stelle verabschiedete elf "altgediente" Politiker aus dem Gremium thl. Stelle. Nur eine knappe Stunde dauerte die letzte Sitzung des Steller Gemeinderates in der ablaufenden Legislaturperiode. Kein Wunder, hatten die Politiker doch nur über zwei Tagesordnungspunkte zu entscheiden. Zum einen ging es um die Kenntnisnahme eines Prüfberichtes über "Erträge aus Mieten und Pachten". Darin wird der Gemeinde u.a. empfohlen die Mietwerte der vermieteten Wohnungen zu überprüfen und für...

  • Winsen
  • 01.11.16
Politik
Jesteburgs Bürgermeister Udo Heitmann

"Norddeutsche Zickereien relativieren sich im Urlaub"

Udo Heitmann reagiert gelassen auf die Bürgermeister-Kritik von CDU-Chefin Britta Witte. mum. Jesteburg. „Hier im Piemont relativieren sich norddeutsche Zickereien enorm“, sagt Jesteburgs Bürgermeister Udo Heitmann. Der 63-Jährige befindet sich gerade im Urlaub. Erfuhr daher nur „online“ von der Kritik seiner Herausforderin Britta Witte (57, CDU). Sie hatte Heitmann als „lieben, netten Kerl von nebenan“ bezeichnet, der aber nichts bewege. Eigentlich wollte sich der Bürgermeister gar nicht...

  • Jesteburg
  • 28.10.16
Politik

Straßennamen für neues Baugebiet

mum. Asendorf. Im Schatten großer Gemeinden wie Hanstedt und Jesteburg hat Asendorf (etwa 1.800 Einwohner) ein großes Projekt vor Augen. Geht es nach den Plänen der Dorf-Politiker entsteht zwischen Hanstedter Straße und Schulstraße ein neues Wohngebiet. Laut ersten Planungen sind 40 Bauplätze vorgesehen. Am Montag, 17. Oktober, ist das Projekt Thema im Asendorfer Gemeinderat. Die Sitzung beginnt um 20 Uhr im Clubraum des Dorfgemeinschaftshauses (Schützenstraße 11). Unter anderem wird es einen...

  • Hanstedt
  • 14.10.16
Politik
Bernd Reimerrs

Dreifacher Wahlerfolg für parteilosen Bernd Reimers aus Himmelpforten

Unerwarteter Einzug in den Stader Kreistag / "Ich muss lernen, zu deligieren" tp. Himmelpforten. Planung des Neubaugebietes und Einkaufszentrums, Richtfest beim Kinderhort, Einweihungen, Bürger-Informationsveranstaltungen, Christkindmarkt - am liebsten macht Bernd Reimers (57), Bürgermeister von Himmelpforten, alles selbst. Doch nun muss der Anpacker Aufgaben an andere verteilen: Bei den Kommunalwahlen zog er mit jeweils beachtlichen Direktstimmen in gleich drei politische Gremien ein: mit...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 28.09.16
Politik
Die Mitglieder des Jesteburger Gemeinderates brachten während ihrer letzten Sitzung zwei wichtige Projekte auf den Weg

50 neue Wohnungen für Jesteburg?

Jesteburger Gemeinderat stimmt für Beteiligung an kommunaler Wohnungsbaugesellschaft. mum. Jesteburg. Die Jesteburger haben ihren Dorf-Politikern die rote Karte gezeigt. Wie berichtet, verloren CDU, SPD und Grüne zusammen 25 Prozent. Doch bevor der neue Gemeinderat vermutlich am 2. November zu seiner konstituierenden Sitzung zusammenkommt, machte der alte Rat vorige Woche während seiner letzten Sitzung „Nägel mit Köpfen“ bei zwei wichtigen Projekten. Bei zwei Gegenstimmen (nur Reimer Siegel...

  • Jesteburg
  • 27.09.16
Politik
Ein Entwurf des Gesundheitszentrums von Architekt Axel Brauen. Fällt am heutigen Mittwoch die finale Entscheidung?
3 Bilder

Ist das im Sinne der Wähler?

Das Timing könnte besser sein. Gut eine Woche nachdem CDU, SPD und Grüne bei der Kommunalwahl in Jesteburg zusammen 25 Prozent verloren haben, möchte der Gemeinderat noch Mittwoch, 21. September, zwei entscheidende Projekte durchwinken. Für Hansjörg Siede (UWG Jes!) ist das ein Affront gegenüber den Wählern. mum. Jesteburg. Die Kommunalwahlen haben in Jesteburg tiefe Spuren hinterlassen. Während die Mitglieder der Wählergemeinschaft UWG Jes! sich als Sieger feiern - sie holten aus dem...

  • Jesteburg
  • 20.09.16
Politik
Im Rathaus von Apensen wird künftig wohl eine "bürgerliche" Mehrheit das Sagen haben
2 Bilder

Apenser Sozialdemokraten stürzen zweistellig ab / CDU und Wählergemeinschaften legen zu

jd. Apensen. Was für ein Wahl-Debakel für die SPD: Die Genossen mussten in der Samtgemeinde Apensen und in zwei von drei Mitgliedskommunen Stimmeneinbußen in zweistelliger Höhe hinnehmen. Das ist offenbar die Quittung des Wählers für einen jahrelangen Schlingerkurs - vor allem beim unsäglichen Thema Feuerwehrgerätehäuser. Die Genossen hatten in der vergangenen Wahlperiode die Chance vertan, gemeinsam mit den Grünen eine verlässliche Politik zu betreiben. Diese Mehrheit links der Mitte ist nun...

  • Apensen
  • 13.09.16
Politik
Die CDU-Kandidaten für den Gemeinderat: die Bewerber mit Spitzenkandidat Michael Danne (3. v. li.)
2 Bilder

Michael Danne und Helmut Gehrke sind Spitzenkandidaten der Salzhäuser CDU für die Kommunalwahl

ce. Salzhausen. Michael Danne, noch bis Mai 2017 amtierender Pastor in Salzhausen, ist Spitzenkandidat der CDU Salzhausen für die Gemeinderats-Wahlen am 11. September und damit auch Kandidat für das Amt des ehrenamtlichen Bürgermeisters. Auf den Kandidatenplätzen 2 bis 11 folgen Hermann Bockelmann, Angela Lührs, Stephan Kabbe, Bernd Hintze, Christiane Oertzen (alle aus Salzhausen), Michael Klapproth (Oelstorf), Gerhard Thielen (Salzhausen), Claus-Hinrich Vogt (Putensen), Jürgen Meinberg...

  • Salzhausen
  • 23.08.16
Politik
Einst FDP-Urgestein - jetzt als Parteiloser im Wahlkampf: 
Erich Wiedemann

„Das sind doch unselige Ideen“

Ehemaliges FDP-Urgestein Erich Wiedemann nimmt sich seinen Nachfolger Wagner zur Brust. mum. Jesteburg. Erich Wiedemann gilt nicht wirklich als Meister des gemäßigten Wortes. Volle Attacke ist eher sein Ding. Nun hat sich das Politik-Urgestein entschlossen, als Parteiloser bei der Kommunalwahl in Jesteburg anzutreten. Für die Bürger bedeutet dies: Viele deftige Zitate und verbale Angriffe auf politische Gegner - mitunter auch unter der Gürtellinie. Ein Blick auf seine Homepage...

  • Jesteburg
  • 05.07.16
Politik
Jesteburgs Verwaltungschef Hans-Heinrich Höper ist davon überzeugt, dass "Famila" nach Jesteburg kommen wird

"Famila" - die nächste Runde kommt

Rat macht Weg für „Zielabweichungsverfahren“ frei / Verwaltungschef hofft auf neues Raumordnungsprogramm. mum. Jesteburg. Jesteburg und die geplante Ansiedlung eines „Famila“-Marktes - jetzt geht es in die nächste Runde. Wie berichtet, hat das Oberverwaltungsgericht Lüneburg den Bebauungsplan auf dem ehemaligen Festhallen-Grundstück endgültig kassiert. Das Gericht bestätigte die „Nichteinhaltung des Integrationsgebots“ und folgt damit dem Antrag der Gemeinde Hanstedt. Eine Revision ist...

  • Jesteburg
  • 24.06.16
Politik
Ist Robert Isernhagen der Favorit der SPD?

Plötzlich fehlen in Stelle die Kandidaten

Heute Abend entscheidet der Gemeinderat, ob am 11. September auch ein neuer Bürgermeister gewählt wird thl. Stelle. Legt der Rat der Gemeinde Stelle heute Abend in seiner Sitzung (19 Uhr, Behn's Gasthaus in Ashausen) fest, dass im Zuge der Kommunalwahl am 11. September auch ein neuer Bürgermeister gewählt wird? Das ist derzeit mehr als offen. Und das liegt nicht nur daran, dass Uwe Sievers, der nach seinem schweren Unfall von der Kommunalaufsicht mit Wirkung vom 1. Juni in der Ruhestand...

  • Winsen
  • 21.06.16
Politik
Wo früher Holzhütten standen, sollen jetzt massive Häuser gebaut werden

Was kommt nach den Holzhäuschen? Agathenburger Rat bremst geplante "Hanfberg"-Bebauung

jd. Agathenburg. Die Gemeinde Agathenburg greift erneut zur "baurechtlichen Keule". Kürzlich erließ der Rat eine sogenannte "Veränderungssperre", um den geplanten Bau von mehreren Häusern am Ortseingang aus Richtung Dollern zu verhindern. Bis vor wenigen Monaten galt eine solche Sperre auch für weite Bereiche der Ortsmitte, was zu erheblichem Unmut bei den Bürgern geführt hatte. Nun bedient sich die Kommune wiederum dieser "ultima ratio" der Bauleitplanung: Es geht um um den B-Plan für das...

  • Horneburg
  • 15.06.16
Politik
Geht die Gemeinde wirklich verantwortungsbewusst mit dem Geld der Steuerzahler um? Nicht alle Ratsmitglieder sind sich da so sicher

Jorker Nachtragshaushalt bereitet Bauchschmerzen

bc. Jork. Es ist ein Nachtragshaushalt, der vielen Jorker Ratsmitgliedern mindestens so viele Bauchschmerzen bereitet, wie der reguläre Haushalt, den sie bereits vor Monaten verabschiedet hatten. Eigentlich müsste man sparen, andererseits stehen wichtige Investitionen an. Im jüngsten Gemeinderat votierte eine große Mehrheit dennoch für den ersten Nachtragshaushalt 2016. Nur die CDU-Mitglieder Thorsten Reinhold und Stefan Pölk enthielten sich ihrer Stimme, Dirk Maack (CDU) stimmte als einziger...

  • Buxtehude
  • 07.06.16
Panorama
Der Fuß- und Radweg nördlich der Fahrbahn wird saniert, die Südseite wird nicht angepackt

L140-Sanierung: Bürgerinitiative in Jork ist enttäuscht

bc. Jork. Die Entscheidung ist gefallen! Die viel befahrene Ortsdurchfahrt in Jork (L140) wird nicht voll ausgebaut. Das heißt: keine Verschwenkung der Fahrbahn in Osterjork sowie kein Geh- und Radweg auf beiden Seiten. Stattdessen votierte der Gemeinderat am Mittwoch mit den Stimmen von CDU, SPD, Grünen und FDP und gegen den Willen des Bürgervereins (BVJ) und der Verwaltung für eine günstigere Sanierungslösung. Die marode Südseite der Fahrbahn wird nicht angepackt. Lars Höbeler, Sprecher...

  • Buxtehude
  • 03.06.16
Politik
Bürgerprotest auf DinA4: Die Lusthooper warnen vor Infraschall und Windrädern, die zu dicht an ihre Häuser rücken
2 Bilder

Keine weiteren Varianten: Bargstedter Rat beschließt, B-Plan für Windpark Ohrensen auszulegen

jd. Bargstedt. Seit vier Jahren befassen sich die Bargstedter Politiker mit dem geplanten Windpark in Ohrensen. Wiederholt wurde eine Entscheidung über den Bebauungsplan vertagt: Mal fehlten Informationen, mal sollte bei den Planungen nachgebessert, mal ein weiteres Gutachten eingeholt werden. Auf der jüngsten Ratssitzung wurden endlich Nägel mit Köpfen gemacht: Die Ratsmitglieder beschlossen, den B-Plan jetzt öffentlich auszulegen. Doch die Windkraft-Debatte sorgt nun auch für einen Riss quer...

  • Harsefeld
  • 31.05.16
Politik
Kurt Matthies, hier bei der Grundsteinlegung der Mensa, war insgesamt 15 Jahre lang Bürgermeister in Apensen

Kurt Matthies hört auf: Apensens Bürgermeister tritt zur Kommunalwahl im September nicht mehr an

Apensens amtierender Bürgermeister Kurt Matthies (SPD) zieht sich aus der Politik zurück. Nach insgesamt 30 Jahren aktiver Lokalpolitik wird der 73-Jährige zur Kommunalwahl im September nicht mehr antreten. "Jetzt sind Jüngere mit neuen Ideen an der Reihe", so Matthies. 30 Jahre lang war er im Gemeinde- und Samtgemeinde-Rat aktiv, 15 Jahre davon auch im Kreistag, und insgesamt 15 Jahre lang - mit Unterbrechung - Bürgermeister. Wer seine Nachfolge antreten wird, steht noch nicht fest. Auch wenn...

  • Buxtehude
  • 19.04.16
Panorama
Uwe Sievers wird nicht mehr an seinen Schreibtisch im Rathaus zurückkehren

Stelles Bürgermeister wird nicht wieder dienstfähig

thl. Stelle. Jetzt ist es so gut wie sicher: Stelles Bürgermeister Uwe Sievers (53) wird nie mehr an seinen Schreibtisch zurückkehren. Der Gemeinderat als oberste Dienstbehörde des Bürgermeisters hat am Mittwochabend der Kommunalaufsicht des Landkreises Harburg empfohlen, das Verfahren für die Versetzung Sievers' in den Ruhestand durchzuführen. Vor fast genau einem Jahr, am Morgen des 20. März 2015, war Uwe Sievers auf der Steller Chaussee auf dem Weg ins Rathaus mit seinem Pkw frontal in den...

  • Winsen
  • 31.03.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.