Theodor Peters

Beiträge zum Thema Theodor Peters

Politik

Entscheidung über Lkw-Durchfahrtverbot verschoben

thl. Winsen. Der Antrag auf Maßnmahmen gegen die starke Verkehrsbelastung der Durchfahrtsstraßen in Pattensen, Luhdorf und Scharmbeck stand jetzt auf der Tagesordnung des städtischen Verwaltungsausschusses (VA). Hintergrund: Die SPD hatte ein Lkw-Durchfahrtsverbot beantragt und auf die Situation in Eichholz (Samtgemeinde Elbmarsch) verwiesen. "Dort sind die Voraussetzungen allerdings gänzlich andere", erklärt Stadtsprecher Theodor Peters. "Der Landkreis hat hier einer Sperrung der Straße für...

  • Winsen
  • 31.10.17
Panorama
Die Absperrschilder in der Pestalozzistraße stehen bereits

Vollsperrung wegen Sanierung - Pestalozzistraße bekommt neue Fahrbahn

Auch in Scharmbeck wird gebaut thl. Winsen. Wegen einer Fahrbahn-Erneuerung wird die Pestalozzistraße am Donnerstag und Freitag, 26. und 27. Oktober, voll gesperrt. "Nach einigen vorbereitenden Arbeiten, wie die Regulierung der Regengossen und dem Austausch von Bordsteinen in Teilbereichen, folgt jetzt die Hauptfahrbahn", erklärt Stadtsprecher Theodor Peters. Zunächst werde die alte Asphaltschicht abgefräst, anschließend werde noch am gleichen Tag eine Bitumenemulsion als Haftkleber...

  • Winsen
  • 24.10.17
Panorama
Dr. Tatjana Rusch

Eine Lösung ist in Sicht -Kommunen und Landkreis wegen Fundtier-Unterbringung im Gespräch

thl. Stelle. Gibt es in der Frage der Fundtier-Unterbringung in Kürze eine endgültige Lösung, mit der alle Parteien leben können? "Wir sind zusammen mit den Verwaltungen aus Stelle, Seevetal und der Elbmarsch mit dem Landkreis Harburg im guten Gespräch, nächste Woche gibt es ein erneutes Treffen", sagt Winsens Stadtsprecher Theodor Peters gegenüber dem WOCHENBLATT auf Nachfrage. Demnach gebe es mittlerweile den von Tierärztin Dr. Tatjana Rusch mitgegründeten Verein "Fundtiere im Landkreis...

  • Winsen
  • 11.08.17
Panorama
Das bedeuten die Farben: rot - dauerhaft gesperrt; gelb - eingeschränkt nutzbar; grün - stets nutzbar

Parkplätze fallen weg - Stadt Winsen setzt Vorgabe des Verwaltungsausschusses um

thl. Winsen. Nach Fertigstellung des Parkhauses werden rund um den Winsener Bahnhof wieder geordnete Parkverhältnisse geschaffen. "So sind bereits einige Parkverbote auf der Nordseite der Bahngleise wieder eingerichtet worden, damit ein Begegnungsverkehr auf den Straßen möglich ist.", erklärt Stadtsprecher Theodor Peters. "Des Weiteren sind die unbefestigten Flächen auf der Südseite an den Schützenverein zurückgegeben worden, der sie für die Anlegung provisorischer Stellplätze während des...

  • Winsen
  • 18.07.17
Politik
Die nie in Betrieb genommene Ampel soll jetzt wieder abgebaut werden

38.000 Euro in den Sand gesetzt? Stadt Winsen will nagelneue Ampel durch Kreisel ersetzen

thl. Winsen. Das ist ein echter Schildbürgerstreich: Im Winsener Rathaus und in den politischen Gremien wird gerade darüber diskutiert, die Ampel an der Einfahrt zum Gewerbegebiet Luhdorf gegen einen Kreisverkehr auszutauschen. Das erfuhr das WOCHENBLATT aus gewöhnlich gut unterrichteten Kreisen. Zur Erinnerung: Im November 2014 ließ die Stadt die Ampel dort aufstellen und bezahlte dafür rund 38.000 Euro. „Die Maßnahme ist im Bebauungsplan zur Erweiterung des Gewerbegebietes verankert und war...

  • Winsen
  • 02.05.17
Politik
Geschlossen wegen Personalmangels? In den Verwaltungen werden in den kommenden Jahren zahlreiche Mitarbeiter in Pension gehen

Babyboomer gehen in Rente

Auch in vielen Kommunalverwaltungen im Landkreis Harburg droht in naher Zukunft ein deutlicher Mitarbeitermangel bim/ce/kb/os/mum/thl. Landkreis. Die „Babyboomer“ gehen in Kürze in Rente, auch in den Verwaltungen. Kommunen leiden inzwischen genauso unter dem demographischen Wandel und dem Fachkräftemangel wie Arbeitgeber aus der Wirtschaft. Das WOCHENBLATT fragte nach: Was tun die Kommunen im Landkreis Harburg, damit ihre Stellen dauerhaft besetzt werden können? • „Die Stellenbesetzungen in...

  • Buchholz
  • 28.04.17
Panorama
Mittlerweile wieder gefüllt: die Dog-Stations in Winsen

Kein Geld für neue Kotbeutel?

thl. Winsen. „Was ist denn das für ein Schiet?“, fragt Eva M. aus Winsen. „Seit Wochen sind die Beutelfächer an den Dog-Stations (Hundetoiletten) leer und man bekommt keine neuen.“ Die Suche nach den Kotbeuteln wurde für die Hundebesitzerin eine Odyssee. „Ich bin zunächst zum Kreishaus und wurde von dort zur Stadt geschickt“, erzählt die Rentnerin. Doch auch die Verwaltung wusste nicht weiter und schickte M. zum Bauhof. „Dort bekam ich zu hören, es gebe derzeit keine Kotbeutel, weil die...

  • Winsen
  • 29.03.17
Politik
Es hat sich ausgespielt: Eine Gesetzesänderung sorgt für Kahlschlag unter den Automatenspielhallen
  2 Bilder

„Rien ne va plus“: Die Hälfte aller Spielhallen muss schließen

(mi). „Rien ne va plus“ - nichts geht mehr. Der bekannte Satz aus dem Roulette könnte bald für diverse Automatenspielhallen auch in den Landkreisen Harburg und Stade gelten. Sie müssen schließen. Der Grund ist eine Änderung des Glücksspielstaatsvertrags aus dem Jahr 2012, die ab Juli diesen Jahres Anwendung findet. Karenzzeit endet: In Buchholz müssen sechs von neun Hallen schließen Die Gesetzesänderung legt fest, dass zwischen zwei Spielhallen ein Mindestabstand von 100 Metern liegen...

  • Hollenstedt
  • 10.03.17
Politik
Seit November 2014 nicht in Betrieb: die Ampelanlage an der Ecke Gewerbegebiet Luhdorf/Osttangente

Ein Grab für Steuergelder?

Winsen: Vor über zwei Jahren gebaute Ampel ist bis heute nicht in Betrieb thl. Winsen. "Was soll das eigentlich?" Das fragen sich Autofahrer immer wieder, wenn sie im Laufe der Osttangente am Gewerbegebiet Luhdorf vorbeikommen. Im November 2014 ließ die Stadt dort eine Ampelanlage errichten. "Die Maßnahme ist im Bebauungsplan zur Erweiterung des Gewerbegebietes verankert und war vom Landkreis gefordert worden", erklärte Stadtsprecher Theodor Peters seinerzeit die 38.800 Euro teure...

  • Winsen
  • 28.02.17
Panorama
Stadtsprecher Theodor Peters

Urteilsspruch vertagt - Streit um Schweinemastanlage in Borstel noch nicht beendet

thl. Winsen. Das Verwaltungsgericht Lüneburg hat in dem Verfahren um die Rücknahme der Baugenehmigung für den Schweinemaststall in Borstel in der Verhandlung am Donnerstag noch kein Urteil gesprochen. Vielmehr haben die Richter der Stadt sowie dem Hofbesitzer Segfried Porth und Anlagenbetreiber Torsten Jarms nahegelegt, sich noch einmal zusammenzusetzen und Gespräche zu führen. Ziel soll dabei eine außergerichtliche Einigung sein, "mit der beide Parteien leben können". "Die Parteien haben bis...

  • Winsen
  • 17.02.17
Panorama
Die Tempo 30-Zone ist gut ausgeschildert, ebenso die Vorfahrt-Berechtigung an der nächsten Einmündung

"Das ist alles nur halbherzig"

thl. Winsen. Nach langen Forderungen hat die Stadt Winsen in der Eckermannstraße mit Beginn des neuen Schuljahres eine Tempo 30-Zone eingerichtet (das WOCHENBLATT berichtete). Doch jetzt schimpfen Anwohner: "Das ist alles nur halbherzig, was hier gemacht wurde." Grund für die Aufregung: Obwohl in der Straßenverkehrsordnung klar geregelt ist, dass an Einmündungen "rechts vor links" gelten muss, hat die Stadt die alten Verkehrszeichen "Vorfahrt an der nächsten Einmündung/Kreuzung" stehen...

  • Winsen
  • 19.08.16
Panorama
Hella Boltz kauft gerne auf dem Wochenmarkt ein, versteht die Entscheidung der Stadt um den Stand von Susanne Buhk aber nicht

Darf der Winsener Wochenmarkt nicht attraktiver werden?

thl. Winsen. Während der Wochenmarkt dienstags in der Rathausstraße "brummt", beschweren sich die Winsener immer wieder über mangelnde Attraktivität des Samstag-Marktes. Ob sich das ändern wird, darf bezweifelt werden, wenn die Stadt mit Beschickern so umgeht, wie mit Händlerin Susanne Buhk. Nachdem einer von drei Obst- und Gemüsehändlern seinen Samstagsstand aufgegeben hatte, bewarb sich Buhk, die bereits seit sieben Jahren dienstags in der Rathausstraße und donnerstags in Pattensen auf dem...

  • Winsen
  • 08.06.16
Panorama
Ab kommenden Montag ist der Stadtring zwischen Postweg und Hansestraße nur noch als Einbahnstraße in Südrichtung befahrbar

Sanierung des Winsener Innenstadtringes beginnt

thl. Winsen. Mit einer Verzögerung von einer Woche beginnen am kommenden Montag, 30. Mai, die Straßenbauarbeiten zur Sanierung des Innenstadtrings in dem zweiten Bauabschnitt zwischen dem Postweg und der Hansestraße. "Dafür wird die Ausbaustrecke zwischen dem Postweg und dem Parkplatz Schlossring als Einbahnstraße eingerichtet, die in Richtung Süden befahren werden kann", erklärt Stadtsprecher Theodor Peters. Aus Richtung Süden - also von der Hansestraße aus - bleibt der Parkplatz...

  • Winsen
  • 27.05.16
Panorama

Verladeplatz an der Kleinbahn in Winsen wird asphaltiert

thl. Winsen. Der Verwaltungsausschuss (VA) der Stadt setzt sich dafür ein, dass die Belästigungen für die Anwohner an der OHE-Ladestelle An der Kleinbahn beim Umschlag der Baustoffe vom Zug auf Lkw reduziert werden, und hat eine entsprechende Stellungnahme gegenüber dem staatlichen Gewerbeaufsichtsamt als der zuständigen Behörde abgegeben. "Es sind einige Maßnahmen zur Ertüchtigung der Ladestelle geplant", so Stadtsprecher Theodor Peters. "So soll die von den Lkw genutzte Ladestraße...

  • Winsen
  • 04.05.16
Panorama
Hatte auf Fehler bei der Planung hingewiesen: Olga Bock
  2 Bilder

Teilsieg für Olga Bock / Aber kein Baustopp bei Sanierung des Winsener Stadtringes

thl. Winsen. Die gute Nachricht für die Stadt Winsen: Sie kann den zweiten Bauabschnitt zur Sanierung des Innenstadtringes wie zeitlich geplant durchführen. Wie berichtet, soll die Baumaßnahme direkt nach Pfingsten starten. Allerdings musste die Planung zuvor noch verändert werden. Teilsieg für WOCHENBLATT-Leserin Olga Bock: Die Radverkehrs-Fachfrau hatte das Ministerium in Hannover eingeschaltet, nachdem der erste Bauabschnitt abgeschlossen war und auf diverse Sicherheitsmängel und Baufehler...

  • Winsen
  • 04.05.16
Panorama
Die Parksituation: Deutlich ist zu erkennen, dass das Schild links, das auf die Parkscheibenpflicht hinweist, für Autofahrer nicht zu erkennen ist

Das WOCHENBLATT mischte sich ein: Ordnungswidrigkeitenverfahren eingestellt

thl. Winsen. "Woher sollte ich wissen, dass ich dort eine Parkscheibe benötige, wenn dort kein Schild zu sehen ist?" Markus Hinz aus Stelle ist sauer auf die Stadt Winsen. Als er jetzt seinen Pkw in der Mühlenstraße parkte, um in der City ein paar Besorgungen zu machen, bekam er einen 10-Euro-Strafzettel an die Scheibe seines Pkw gesteckt. Grund: eine fehlende Parkscheibe. "Ich dachte, ich falle aus allen Wolken, als ich wieder zum Auto kam. Ich habe die Frau, die die Zettel verteilt noch...

  • Winsen
  • 12.03.16
Politik

Über 3,5 Millionen Euro Investitionen - Stadt Winsen hat strammes Straßenausbauprogramm

thl. Winsen. "Sowie die Wetterverhältnisse es zulassen, beginnt die Straßenbauabteilung damit, ihr Jahresprogramm abzuarbeiten", sagt Theodor Peters, Sprecher der Stadt Winsen. Und dieses hat es in sich, sieht ganz unterschiedliche Maßnahmen vor. Insgesamt investiert die Stadt dabei rund 3,56 Millionen Euro. Größter Brocken ist dabei die Sanierung des Innenstadtringes, für die rund 650.000 Euro veranschlagt sind. Der zweite Bauabschnitt zwischen Postweg und Wolperding-Kreuzung (Hansestraße)...

  • Winsen
  • 02.03.16
Service

Landesamt befragt Winsener Haushalte zum Mikrozensus

thl. Winsen. Das Landesamt für Statistik Niedersachsen führt im Jahr 2016 wieder eine Mikrozensuserhebung in Form einer Haushaltsbefragung durch. Die Ergebnisse dienen der Erkenntnis über die Lebensverhältnisse der Bevölkerung und damit als Grundlage für eine effektive Förderung gerade solcher Bevölkerungsgruppen, die in besonderem Maße der staatlichen Unterstützung und Fürsorge bedürfen. Ehrenamtliche Helfer, die in ihre Aufgaben eingewiesen, mit einem amtlichen Ausweisdokument...

  • Winsen
  • 17.02.16
Panorama
Die Stadtbücherei ist im Marstall beheimatet

Neue Preise in der Bücherei

thl. Winsen. Nach 18 Jahren hat die Stadt Winsen jetzt erstmalig die Gebühren für die Stadtbücherei angehoben. Ab sofort beträgt die jährliche Benutzungsgebühr 15 Euro; Schüler, Studenten, Auszubildende, Arbeitslose und Sozialhilfeempfänger zahlen weiterhin nur die Hälfte, also künftig 7,50 Euro. Ein Ersatzausweis kostet 5 Euro (ermäßigt 2,50 Euro). Teurer wird auch die Versäumnisgebühr: Wer ein ausgeliehenes Buch oder anderes Medium nicht rechtzeitig zurückgibt oder verlängern lässt,...

  • Winsen
  • 13.01.16
Politik
Traut dem Ergebnis des Gutachtens noch nicht so richtig: Dr. Erhard Schäfer

Keine Altlasten gefunden

thl. Winsen. Auf dem ehemaligen Tankstellengelände in Borstel wurden keine Altlasten und Rückstände im Boden gefunden. Das teilt die Stadt Winsen mit. Weil das ehemalige Tankstellengrundstück zwischen der Lüneburger Straße und der Straße Buchweizenland bei der Stadt als Baugenehmigungsbehörde und beim Landkreis Harburg als Altlastenbehörde unter verschiedenen Anschriften geführt wurde, hat vor der Erteilung von Baugenehmigungen für drei Wohnhäuser dort keine Altlastenprüfung...

  • Winsen
  • 19.12.15
Panorama
Ist stinksauer auf den unbekannten Hetzer: Theodor Peters

Internet-Hetze gegen die Stadt Winsen

thl. Winsen. "Wir haben Strafanzeige bereits erstattet." Theodor Peters, Sprecher der Stadt Winsen, ist eigentlich als ein ruhiger Typ bekannt. Doch jetzt ist er in Rage. Das, was ihm die Zornesröte ins Gesicht triebt, ist wahrlich kein Dummer-Jungen-Streich. "Im Internet und in den sozialen Medien wird unter dem Briefkopf der Stadt und mit dem Stadtrat als Unterzeichner ein Acht-Punkte-Plan einer 'Taskforce Asyl' verbreitet", so Peters. Darin gehe es um Maßnahmen zur Unterbringung von...

  • Winsen
  • 26.11.15
Panorama
Unter der Leitung von Justiziar Theodor Peters (li.) zählten Mitarbeiter der Stadtverwaltung die Umfrage aus

Knappes Ja zur Umfahrung

thl. Pattensen. Die Mehrheit der Pattensener Bürger möchte eine Ortsumfahrung haben. Das ist das Ergebnis der Meinungsumfrage, die die Stadt Winsen kürzlich unter allen Pattensenern ab 16 Jahren durchgeführt hat. Obwohl die Auszählung der Abstimmung am Mittwochabend öffentlich war, fanden nur gut zwei Dutzend Bürger den Weg in den Landgasthof Maack-Kramer. Dabei hielten sich Befürworter und Gegner die Waage. Knapp eine Stunde dauerte die Auszählung, dann gab Bürgermeister André Wiese das...

  • Winsen
  • 05.11.15
Panorama
Führten de Spatenstich aus (v. li.): Andreas Mayer (Stadt Winsen), Ralf Schmitz (Planungsbüro AMP), Guido Moritz (mo-Architekten), Bürgermeister André Wiese, Christian Kuhl (Baufirma BuM), Kerstin Brehm und Helmut Wolf (Baufirma BuM)
  2 Bilder

Startschuss für Mega-Projekt

thl. Winsen. Startschuss für das Mega-Projekt: Mit einem symbolischen Spatenstich hat jetzt der Bau des Parkhauses auf der Nordseite des Winsener Bahnhofes begonnen. Bis zum Sommer 2016 entstehen dort 540 Pkw-Stellplätze und eine Fahrradabstellanlage mit 300 Plätzen. Dafür investiert die Stadt Winsen stolze sieben Millionen Euro. Pendler aufgepasst: Für die Dauer der Baumaßnahme stehen die Parkplätze auf der jetzigen Park and Ride-Fläche, die Behelfsparkplätze im östlichen Gleisdreieck und...

  • Winsen
  • 09.07.15
Panorama
Fred Caesar

Maststall ist geräumt - Aufatmen in Winsen-Borstel

thl. Winsen. "Gerechnet habe ich damit nicht. Ich habe gedacht, die treiben es auf die Spitze. Aber das hat sich zum Glück nicht bestätigt." Fred Caesar von der Bürgerinitiative (BI) "Saubere Luft für Borstel" wirkt erleichtert. Denn der ungeliebte Schweinemaststall auf dem Hof Porth wurde fristgemäß zum 30. Juni geräumt. "Die gesamte Anlage ist leer, wie eine Kontrolle am Mittwochvormittag gezeigt hat", sagt Theodor Peters, Sprecher der Stadt Winsen. Kurzer Rückblick: Nach massiven...

  • Winsen
  • 02.07.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.