Panorama

Beiträge zur Rubrik Panorama

Die Musiker Julian Rasmussen (li.) und Dieter Sievers singen für die 
Bewohner des Seniorencentrums Cura

Maschen
Mit Abstand: Liedermacher geben im Seniorenheim ein Konzert

ts. Maschen. Die Bewohner von Altenheimen erleben die Corona-Krise in besonderer Einsamkeit. Lange durften sie keine Besucher empfangen, heute zumindest von einzelnen ausgesuchten Angehörigen. Das hat die Kulturstiftung Seevetal zum Anlass genommen, ein Konzert auf dem Gelände des Cura Seniorencentrums in Maschen zu veranstalten. Der Liedermacher Julian Rasmussen, Lehrer an der Musikschule Seevetal, gab zusammen mit Dieter Sievers im sicheren Abstand zum Publikum im Garten ein Konzert. Etwa 30...

  • Seevetal
  • 22.05.20
Enge Kooperation (v.li.): Susanne Brahmst, Barbara Zimmermann, Julius Stechmann sowie Hans Demmer (Verwaltungsleiter Gesundheitsamt Landkreis Stade)

Projekt "Landgang"
Jungforscher startet an der hochschule21 in Stade

jab. Landkreis Stade. Der studierte Physiotherapeut Julius Stechmann unterstützt das Projekt "Landgang" als wissenschaftlicher Mitarbeiter in Teilzeit. „Als mir die Chance geboten wurde, an meiner alten Hochschule als wissenschaftlicher Mitarbeiter anzufangen, habe ich nicht gezögert, denn das Aufgabengebiet ist sehr spannend", sagt der 26-Jährige. Finanziert wird seine Tätigkeit vom Landkreis Stade. Medizinstudenten für den ländlichen Raum begeistern Stechmann betreut gemeinsam mit Iris...

  • Stade
  • 22.05.20
Das Bild zeigt die frühere Volksschule in Maschen. Das Gebäude existiert heute nicht mehr

Ortsgeschichte
350 Jahre Schulwesen in Maschen: Ausstellung geplant

ts. Maschen. Das Schulwesen in Maschen besteht seit 350 Jahren. Aus diesem Anlass plant die Grundschule Maschen eine Ausstellung und bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Die Organisatoren hoffen, dass Menschen ihnen alte Fotos von Schulklassungen, Zeugnishefte, Schiefertafeln, ABC-Sticktücher oder Poesiealben als Ausstellungsstücke zur Verfügung stellen können. Zahlreiche Akten und durch Schulmeister geschriebene Chroniken im Gemeindearchiv Meckelfeld zeugen von der wechselhaften Vergangenheit...

  • Seevetal
  • 22.05.20
Kananelo Litheko (18) kriegt im Harsefelder Klosterpark rund um die Kirche den Kopf frei
3 Bilder

Freiwilliges Soziales Jahr
Von Südafrika nach Harsefeld

jab. Harsefeld. "Ich kann um acht Uhr abends mein Fahrrad nehmen und eine Runde durch Harsefeld fahren", sagt Kananelo Litheko (18) aus Südafrika. Was sich nach einer Kleinigkeit anhört, ist für den jungen Mann, der aus einem Vorort von Johannesburg stammt und seit Februar in der Harsefelder Kirchengemeinde ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) absolviert, etwas ganz besonderes. Denn was man dem aufgeschlossenen und fröhlichen Kana, wie er von allen genannt wird, nicht ansieht, ist, dass hinter...

  • Harsefeld
  • 22.05.20
Perfekte Sicht auf die Leinwand: Am Mittwochabend erlebten jede Menge Filmfreunde die Autokino-Premiere in Buchholz
6 Bilder

Autokino-Premiere in Buchholz
Der ganze Landkreis ist im Autokino-Fieber

Movieplexx-Chef Carsten Reck macht hunderte Cineasten glücklich / Vier Vorstellungen ausverkauft.  mum. Buchholz. Movieplexx-Chef Carsten Reck war die Erleichterung deutlich anzumerken: Lange hatte der Buchholzer Kino-Betreiber für seinen Autokino-Traum gekämpft - und zum Glück für alle Landkreis Harburger schließlich grünes Licht bekommen. Nach langen Wochen des "Social Distancing" schenkte Reck den Menschen ein Stück Freiheit - vor allem aber Abwechslung. Wie sehr sich die Leute nach...

  • Buchholz
  • 22.05.20
Schauten sich den Bus mit dem Aktions-Logo an (v.li.): Kerstin Wehmeier von der Werbeagentur Hanse Traffic-Media, Abfallberaterin Sabine Kiehl, KVG-Betriebsleiter Richard Peters und Dezernentin Madeleine Pönitz

Bloß kein "Umwelt-Honk" sein
Landkreis Stade startet neue Aktion gegen Müllsünder

jd. Stade. Als "Honk" wird in der Umgangssprache ein dummer Mensch bezeichnet. Und wer will schon als Honk, also als Dummkopf, bezeichnet werden? Dieses Schimpfwort müssen sich aber alle diejenigen gefallen lassen, die ihren Müll achtlos auf den Boden werden oder - noch schlimmer - damit die Natur verschmutzen. "Sei kein Honk" heißt nämlich eine Aktion des Landkreises Stade. "Müll gehört in die Tonne, nicht in die Natur", lautet die Devise. Der Spruch prangt jetzt auch am Heck von zwei...

  • Stade
  • 22.05.20
Der Probebetrieb mit dem weltweit ersten Wasserstoffzug wurde beendet. Bald fahren diese emmissionsfreien Züge im Regelbetrieb in Niedersachsen
2 Bilder

Der Premiere folgt nun der Normalbetrieb
Positive Ergebnisse mit dem weltweit ersten Wasserstoffzug

tk. Landkreis. Sie sind in 530 Tagen insgesamt 180.000 Kilometer auf der evb-Strecke zwischen Buxtehude und Bremervörde gefahren: Der Probebetrieb der beiden weltweit ersten Wasserstoffzüge "Coradia iLint" wurde beendet und das Fazit fällt positiv aus. "Der Wasserstoffzug kann in Zeiten des Klimawandels mit seiner Emissionsfreiheit punkten", sagt evb-Prokurist Andreas Wagner. Die Zukunft auf der Schiene soll in Niedersachsen aufgrund der guten Erfahrung Wasserstoff und nicht mehr Diesel...

  • Buxtehude
  • 22.05.20

Armbänder für die ersten 40.000 Gäste

Hashtag "#HeideFreund" steht für den Neubeginn.  (mum). In einer gemeinsamen Aktion mit den Tourismusorganisationen der Landkreise und Städte heißt die Lüneburger Heide in der touristischen Öffnungsphase des Lockdowns ihre Gäste mit einer besonderen Geste willkommen: Die ersten 40.000 Gäste, die ab dem 11. Mai wieder anreisen, erhalten als Dankeschön ein Freundschaftsband mit dem Aufdruck "#HeideFreund" (Foto). "Wir haben ein Symbol für Gastfreundschaft und Verbundenheit gesucht und möchten...

  • Hanstedt
  • 22.05.20
Heute schmerzfrei: Georg Gscheidlinger Foto: privat

Georg Gscheidlinger aus Heinbockel litt unter Cluster-Kopfschmerzen
22 qualvolle Jahre mit stechenden Schmerzen

Erst war es nur ein Kribbeln im Nacken, dann ein leichter Schmerz, der sich in der rechten Gesichtshälfte ausbreitete und dort mit unvorstellbarer Intensität wütete. 22 Jahre lang litt Georg Gscheidlinger (81) unter Cluster-Kopfschmerzen. "Jede Attacke dauerte bis zu einer Stunde, 20 Minuten davon waren unerträglich", erinnert sich der ehemalige Airbus-Mitarbeiter. Eine Meldung im WOCHENBLATT zum Thema Cluster-Kopfschmerz erinnerte ihn an das Martyrium, das er selber durchlitten hat, ohne dass...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 22.05.20

Coronavirus im Landkreis Harburg
Corona-Übersicht am Vatertag: Im Landkreis Harburg sind aktuell 34 Personen erkrankt

(mum). Offensichtlich gibt es auch bei den Coronazahlen einen Brückentag. Im Vergleich zum Vortag (Himmelfahrt) haben sich die relevanten Informationen nicht geändert. Im Landkreis Harburg sind 34 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Die Zahl der Neu-Infizierten ist im Vergleich zum Vortag nicht gestiegen. Das teilte Landkreis-Sprecherin Katja Bendig am Freitag mit. Am  22. Mai zählte der Landkreis insgesamt 530 nachgewiesene Corona-Infizierte. 483 Menschen, bei denen das Virus nachgewiesen...

  • Winsen
  • 22.05.20
Symbolfoto: Eine Traumhochzeit musste verschoben werden

Trauungsverschiebung aufgrund von Corona
Traumhochzeit in Buxtehude mit Hindernissen

sla. Buxtehude. Es sollte der schönste Tag in ihrem Leben werden: Standesamtliche Trauung im Buxtehuder Rathaus, idyllische Hochzeitsfeier an der Elbe, Hochzeitsreise nach Mallorca. Doch dann kam Corona - und alle Hochzeitspläne gerieten ins Wanken, schildert eine WOCHENBLATT-Leserin*. Von rund einhundert geladenen Gästen, darunter Risikogruppen wie Eltern und Großeltern, Gäste mit Vorerkrankungen und Schwangere, erhielt die Leserin bereits diverse Absagen. Schweren Herzens entschloss sich...

  • Buxtehude
  • 22.05.20
Hans Christian Brandy (3.v.r), Hans-Werner Monsees (1.v.r) und Martin Struwe (4.v.r) mit dem Team der Seemannsmission, das auf “Mein Schiff 3” im Einsatz war
3 Bilder

Lagerkoller und Angst auf "Mein Schiff 3"
Seemannsmission Stade-Bützfleth hilft Crew in Corona-Quarantäne

sla. Bützfleth. "Es war ein ganz besonderer Einsatz im Team, den meine Kollegen und ich von der Seemannsstation Stade-Bützfleth so auch noch nie hatten", sagt Kerstin Schefe. Die Diakonin und Sozialpädagogin beschreibt den Einsatz auf dem Kreuzfahrtriesen "Mein Schiff 3". Seit 2011 kümmert sich Schefe um Seeleute in Notsitationen. Sie ist als psychisch-soziale Notfallseelsorgerin ausgebildet. Dieses Wissen war absolut notwendig, denn 3.000 Personen der Crew von "Mein Schiff 3" befanden sich im...

  • Stade
  • 22.05.20

Buxtehuder Tanzschule darf nicht öffnen
Kein Happy End

sla. Buxtehude. Nach mehrfachem Hin und Her und einem mutmaßlichen Happy-End zur Öffnung der Buxtehuder Tanzschule (das WOCHENBLATT berichtete in seiner Ausgabe vom 20. Mai) erhielt Inhaberin Cristina Veglison (Foto) jetzt die Mitteilung, dass sie doch nicht öffnen dürfe. Das Bürgertelefon des Landkreises Stade verkündete dazu folgende Begründung: Tanzschulen sind keine Bildungsstätten wie ursprünglich angenommen, sondern zählen zu den Indoor-Sportstätten, die derzeit noch nicht öffnen dürfen....

  • Buxtehude
  • 22.05.20
Einsatz der Drehleiter und des Tanklöschfahrzeugs bei einem Feuer in Sittensen im Landkreis Rotenburg (Wümme)
2 Bilder

Eine schlagkräftige Truppe
Mit Drehleiter ist die Freiwillige Feuerwehr Tostedt schnell unterwegs

bim/nw. Tostedt. Die Freiwillige Feuerwehr Tostedt liegt zentral in der gleichnamigen Samtgemeinde und damit ideal, um die umliegenden Wehren mit zahlreichem Spezialgerät zeitnah zu unterstützen. So kann beispielsweise die Tostedter Drehleiter schnell in den umliegenden Orten eingesetzt werden. Auch der Einsatzleitwagen hat nur verhältnismäßig kurze Anfahrtszeiten, um die örtlichen Einsatzleitungen in der Samtgemeinde zu ergänzen. Gleichzeitig ist das eigene Einsatzgebiet mit der Autobahn 1,...

  • Tostedt
  • 22.05.20
Die Feuerwehr Wistedt zeigt ihre vielfältigen Aufgabenbereiche, von der
Brandbekämpfung über technische Hilfeleistung, Absturzsicherung bis hin zur Helfer-vor-Ort-Tätigkeit
4 Bilder

Ihr Einsatzgebiet umfasst 4.000 Hektar
Feuerwehr Wistedt ist gut gerüstet für Unwetter und als „Helfer vor Ort“

bim/nw. Wistedt. Am westlichen Ende des Landkreises Harburg befindet sich das über 4.000 Hektar große Einsatzgebiet der im Jahr 1909 gegründeten Feuerwehr Wistedt, es umfasst die Gemeinden Wistedt und Königsmoor sowie Teile der Gemeinden Tostedt und Heidenau. Neben der Brandbekämpfung gehört auch die technische Hilfeleistung, zum Beispiel bei Unfällen auf der B75 oder auf der Bahnstrecke Hamburg-Bremen, zu ihren Aufgaben. Durch die Stationierung einer von drei besonders leistungsstarken...

  • Tostedt
  • 22.05.20
Einsatzübung unter Chemikalienschutzanzügen (CSA), eine Sonderaufgabe der Feuerwehr Todtglüsingen

Aktiv bei Deichverteidigung und Gefahrguteinsätzen
Freiwillige Feuerwehr Todtglüsingen hat einen der größten Ausrückebereiche in der Samtgemeinde

bim/nw. Todtglüsingen. Die Einsatzabteilung der Ortsfeuerwehr Todtglüsingen der Freiwilligen Feuerwehr der Samtgemeinde Tostedt wird hauptsächlich bei Brand- und Hilfeleistungseinsätzen im eigenen Ortsteil tätig. Das Feuerwehrhaus, in dem ein Löschgruppenfahrzeug, ein Mannschaftstransportfahrzeug und ein Gerätewagen Gefahrgut stehen, befindet sich in der Tostedter Straße. Weil zum Ortsteil Todtglüsingen auch der Staatsforst Lohbergen gehört, hat die Todtglüsinger Feuerwehr einen der größten...

  • Tostedt
  • 22.05.20
3 Bilder

200er-Marke bei Corona-Fällen überschritten
Zahl der Corona-Infizierten im Landkreis Stade verdoppelt sich in nur einem Tag

jd. Stade. Die Zahl der aktuell mit dem Coronavirus infizierten Personen im Landkreis Stade hat sich innerhalb nur eines Tages  verdoppelt. Liegt es an der Lockerung der Corona-Beschränkungen in den vergangenen Tagen? Am Donnerstag sind gleich zehn Neuinfizierte hinzugekommen. Damit ist die 200er-Marke bei den Corona-Fällen überschritten worden. Aktuell sind 19 Personen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Zehn neue Corona-Fälle im Landkreis Stade an nur einem Tag: Das ist der höchste...

  • Stade
  • 21.05.20

Coronavirus im Landkreis Harburg
Corona-Übersicht am Vatertag: Im Landkreis Harburg sind aktuell 34 Personen erkrankt / Zwei Neu-Infektionen

(mum). Im Landkreis Harburg sind aktuell 34 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Die Zahl der Neu-Infizierten ist im Vergleich zum Vortag um zwei Personen gestiegen. Das teilte Landkreis-Sprecher Bernhard Frosdorfer am Donnerstag mit. Am Vatertag, 21. Mai, zählte der Landkreis insgesamt 530 nachgewiesene Corona-Infizierte. 483 Menschen, bei denen das Virus nachgewiesen wurde, haben ihre Erkrankung überwunden. Das sind neun Personen mehr als am Vortag. Die Zahl der Menschen, die sich aktuell...

  • Buchholz
  • 21.05.20
Das alte Drochterser Hallenbad wird abgerissen

Besonderes Wärmekonzept und viele Extras / Finanzieller Kraftakt
Neues Drochterser Hallenbad wird richtig schick

ig. Drochtersen. Diskutiert wurde im Drochterser Gemeinderat zum Thema „Hallenbad“ viel. Jetzt ist es amtlich. Der Abriss und Neubau des in die Jahre gekommenen Hallenbades steht an. Geklärt wurde auf der vergangenen Sitzung des Verwaltungsausschusses (VA) in der Festhalle auch das Raumprogramm und das Wärmekonzept. Kosten des Neubaus: rund zehn Millionen Euro. Die EU-weite Ausschreibung - mit dem Ziel, einen Totalunternehmer zu finden – könnte schon im Juni erfolgen. Für die Gemeinde...

  • Drochtersen
  • 21.05.20
Video

Coronavirus im Landkreis Harburg
Corona-Übersicht: Im Landkreis Harburg sind aktuell 41 Personen erkrankt

(mum). Im Landkreis Harburg sind aktuell 41 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Die Zahl der Neu-Infizierten ist im Vergleich zum Vortag um zwei Personen gestiegen. Das teilte Landkreis-Sprecherin Katja Bendig am Mittwochvormittag mit. Am 20. Mai zählte der Landkreis insgesamt 528 nachgewiesene Corona-Infizierte. 474 Menschen, bei denen das Virus nachgewiesen wurde, haben ihre Erkrankung überwunden. Aktuell befinden sich 77 Menschen in Quarantäne. Im Landkreis Harburg sind  13 schwer...

  • Buchholz
  • 20.05.20
BMB spielt für einen guten Zweck
2 Bilder

Erstes Auto-Konzert im Landkreis Stade war voller Erfolg
Hupkonzert mit viel Alarm in Himmelpforten

ig. Himmelpforten. Wenn auch nicht der ganz große Ansturm – die Organisatoren des "Auto-Konzertes" am vergangenen Sonntag auf dem Marktplatz in Himmelpforten waren zufrieden. Mehr als 30 Fahrzeuge auf der Wiese und „rundherum“, viele Fahrradfahrer und auch „Zaungäste“ zeigten sich begeistert von der Landkreis-Premiere mit der „Blue Mountain Band“ (BMB). Auch von der Polizei gab es Lob: „Die geltenden Hygiene- und Abstandsregeln wurden gut umgesetzt. Eine insgesamt prima organisierte...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 20.05.20
Mit den Gesichtsmasken: (v. li.) Finn-Lasse Petruschke, 08-Vorsitzender Holger Petruschke, Hu Sanae Kaisik und Rita Kaisik

TSV Buchholz 08
Gesichtsmasken aus den Tanzkostümen genäht

os. Buchholz. Der Sportverein TSV Buchholz 08 hat aus der Not eine Tugend gemacht: Aus Stoffen der Tanzabteilung, die für die Kostüme für diverse Auftritte gedacht waren, hat die Abteilungsleiterin der Tanzsparte, Hu Sanae Kaisik, gemeinsam mit ihrer Mutter Rita über mehrere Wochen hinweg Gesichtsmasken genäht. Diese wurden auf dem Buchholzer Wochenmarkt gegen eine Spende angeboten. "Wir bedanken uns bei den Buchholzern für die große Spendenbereitschaft und die Unterstützung in der...

  • Buchholz
  • 20.05.20
FSJ-lerin Inken Meyer Foto: Schünemann

Kein Tag ist wie der andere
Offener Jugendtreff Rosengarten sucht FSJ-ler

as. Nenndorf. Streitschlichter ausbilden, Aktionstage organisieren, Flyer erstellen und den offenen Treff im YouZ Nenndorf betreuen: Wie abwechslungsreich ein Freiwilliges Soziales Jahr bei der Offenen Jugend Rosengarten ist, das weiß Inken Meyer. Seit September engagiert sie sich für die Offene Jugend. Jetzt neigt sich ihr FSJ dem Ende - und die Jugendarbeit sucht zum 1. September einen Nachfolger. "Mein FSJ hat mir sehr gut gefallen", sagt Inken Meyer. "Ich konnte von Anfang an eigene...

  • Rosengarten
  • 20.05.20
Dieser Teil der Marienstraße darf nur von Fahrradfahrern, Fußgängern und Anliegern genutzt werden - eigentlich

Renitente Autofahrer
Ärger in Buchholzer Anliegerstraße

os. Buchholz. Seit Mitte September vergangenen Jahres ist die Marienstraße in Buchholz im Bereich zwischen der Gertrudenstraße und der Straße Schaftrift als Fahrradstraße mit Anliegerstatus ausgewiesen. Während die Stadt erklärt, bei Kontrollen vor in Zusammenarbeit mit der Polizei habe sich die Regelung bewährt, die vor allem Schülern auf ihrem Weg zum benachbarten Schulzentrum am Buenser Weg schützen soll, macht sich bei Anliegern Enttäuschung breit. "Abenteuerliche Begründungen" Mehr...

  • Buchholz
  • 20.05.20

Beiträge zu Panorama aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.