Panorama

Beiträge zur Rubrik Panorama

Vergangenen Monat hat der Bau des neuen Hauses begonnen. Jetzt regt sich Widerstand   Foto: Burkhard Giese

Wird der Neubau des Feuerwehrhauses Laßrönne widerrechtlich errichtet?

Anwohner behauptet, Feuerwehrhaus in Laßrönne dürfte am Deich nicht gebaut werden / Stadt sieht keinen Grund zur Sorge thl. Laßrönne. "Das neue Feuerwehrhaus mit integriertem Dorfgemeinschaftshaus in Laßrönne darf dort, wo es entsteht, gar nicht gebaut werden", sagt WOCHENBLATT-Leser Manfred Schumacher und erklärt: "Der Bauplatz befindet sich innerhalb einer besonders geschützten 50-Meter-Bauverbotszone und darf laut §16 Niedersächsisches Deichgesetz (NDG) nicht für die Errichtung von...

  • Winsen
  • 26.05.20
Die Schwestern Lilli und Lisa sind überglücklich, dass ihr 
Kaninchen wieder zu Hause ist
2 Bilder

"Schnüffel" ist wieder zu Hause

Lilli und Lisa danken einer unbekannten Frau.  mum. Hanstedt. Lilli (11) und ihre Schwester Lisa (6) sind einfach nur glücklich: Ihr "Schnüffel" ist wieder zurück. Das Kaninchen war den Kindern aus seinem Außengehege in Hanstedt entwischt. Seine Rückkehr verdanken die Geschwister einer unbekannten Frau. Sie hat "Schnüffel" auf der Straße entdeckt und eingefangen. Im Anschluss ist sie von Haustür zu Haustür gegangen, um seine Besitzer zu finden. "Wir sind der Frau unglaublich dankbar",...

  • Jesteburg
  • 26.05.20
Video

Coronavirus im Landkreis Harburg
Corona-Übersicht: Im Landkreis Harburg gibt es seit drei Tagen keine Veränderungen / 27 Personen erkrankt

(mum). Premiere bei den Corona-Zahlen: Auch am dritten Tag in Folge gibt es keine Veränderungen. Im Landkreis Harburg sind weiterhin 27 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Seit drei Tagen registriert der Landkreis keine Neu-Infizierten. Das teilte Landkreis-Sprecherin Katja Bendig am Dienstagvormittag mit. Am 26. Mai zählte der Landkreis insgesamt 531 nachgewiesene Corona-Infizierte. 491 Menschen, bei denen das Virus nachgewiesen wurde, haben ihre Erkrankung überwunden. Aktuell befinden...

  • Buchholz
  • 26.05.20
Verabschiedung im kleinen Kreis: Auch Ralf Burmeister (li.), Geschäftsführer des Diakonischen Werks Hittfeld-Winsen, bedankte sich bei seinem langjährigen Arbeitskollegen Roland Arndt für dessen Engagement
2 Bilder

Arndt und Torrey auf neuen Wegen
Verabschiedung aus Kirchenkreis Winsen

ce. Winsen. Bereits seit 17 Jahren ist Roland Arndt (50) im Kirchenkreis Winsen für Kindergärten zuständig, seit 2008 als Geschäftsführer des damals gegründeten Verbandes evangelisch-lutherischer Kindertagesstätten in Winsen. Später kam der Verband im Kirchenkreis Hittfeld dazu. Nun schlägt er neue Wege ein: Arndt, der vor seiner Zeit beim Kitaverband das erste Examen in Theologie abgeschlossen hatte, erfüllt sich einen Lebens-traum und beginnt in Bardowick als Pfarrverwalter in Ausbildung....

  • Winsen
  • 26.05.20
5 Bilder

"Klimaschutz ist eine Daueraufgabe"
Jork for Future

sla. Jork. In Jork bedarf es keiner lautstarken Freitags-Demos. Still und leise schreiten die Aktivitäten zum Klimaschutz hinter den Kulissen voran. Die Gemeinde arbeitet derzeit aktiv an Energieeinsparung und Effizenzmaßnahmen - mit dem "integrierten energetischen Quartierskonzept". "Alte Häuser sollen auch für junge Leute interessant werden" Der erweiterte Jorker Ortskern mit umliegenden Wohngebieten wurde bereits ausgiebig untersucht. Die Bürgerbefragung Ende April zeigte, dass ein...

  • Buxtehude
  • 26.05.20

Insgesamt 217 Corona-Fälle
Corona im Landkreis Stade: Zahl der Neuinfizierten steigt weiter

jd. Stade. Die Zahl der aktuell mit dem Coronavirus infizierten Personen im Landkreis Stade ist innerhalb weniger Tage von neun auf 22 gestiegen. Insgesamt wurden bisher 217 Menschen positiv getestet. Nachdem die Zahlen zuvor wochenlang fast stagnierten, gab es in den zurückliegenden Tagen einen Anstieg um zehn Prozent.  18 Personen, die zu COVID-19-Erkrankten Kontakt hatten, befinden sich in Quarantäne. Bisher konnten 186 zuvor mit Corona infizierte Personen nach einem negativen Test aus...

  • Stade
  • 26.05.20

Coronavirus im Landkreis Harburg
Corona-Übersicht: Im Landkreis Harburg sind aktuell 27 Personen erkrankt

(mum). Im Landkreis Harburg sind aktuell 27 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Die Zahl der Neu-Infizierten ist im Vergleich zum Vortag unverändert geblieben. Das teilte Landkreis-Sprecherin Katja Bendig am Montagvormittag mit. Am 25. Mai zählte der Landkreis insgesamt 531 nachgewiesene Corona-Infizierte. 491 Menschen, bei denen das Virus nachgewiesen wurde, haben ihre Erkrankung überwunden. Aktuell befinden sich 98 Menschen in Quarantäne. Im Landkreis Harburg sind 13 schwer...

  • Buchholz
  • 25.05.20

Aber: Kneipen müssen weiter dicht bleiben
Ab heute weitere Lockerungen der Corona-Beschränkungen: 50-Prozent-Quote bei Lokalen entfällt

(jd). Ab dem heutigen Montag treten für die Wirtschaft in Niedersachsen weitere Lockerungen der Corona-Beschränkungen ein. Davon werden in erster Linie die Gastronomie-, Freizeit- und Touristikbranche profitieren. Aber auch die Betreiber von Fitnessstudios dürfen sich freuen: Sie können ab heute ebenfalls wieder ihre Pforten aufsperren. Die Hotels jetzt mit einer 60- statt 50-prozentigen Auslastungs-Höchstgrenze an den Start. Die Höhe der Belegungsquote von 60 Prozent gilt auch...

  • Stade
  • 25.05.20

Coronavirus im Landkreis Harburg
Corona-Übersicht: Im Landkreis Harburg sind aktuell 27 Personen erkrankt

(ce). Im Landkreis Harburg sind 27 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Die Zahl der Neu-Infizierten ist damit gegenüber dem Vortag um eine Person angestiegen. Das teilte Landkreis-Sprecher Berhard Frosdorfer mit. Am 24. Mai zählte der Landkreis insgesamt 531 nachgewiesene Corona-Infizierte. 491 Menschen, bei denen das Virus nachgewiesen wurde, haben ihre Erkrankung überwunden. Aktuell befinden sich 74 Menschen in Quarantäne. Im Landkreis Harburg sind 13 schwer vorerkrankte Personen...

  • Buchholz
  • 24.05.20

Coronavirus im Landkreis Harburg
Corona-Übersicht: Im Landkreis Harburg sind aktuell 26 Personen erkrankt

(ce). Im Landkreis Harburg sind 26 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Die Zahl der Neu-Infizierten ist im Vergleich zum Vortag nicht gestiegen. Das teilte Landkreis-Sprecher Berhard Frosdorfer mit. Am 23. Mai zählte der Landkreis insgesamt 530 nachgewiesene Corona-Infizierte. 491 Menschen, bei denen das Virus nachgewiesen wurde, haben ihre Erkrankung überwunden. Aktuell befinden sich 74 Menschen in Quarantäne. Im Landkreis Harburg sind 13 schwer vorerkrankte Personen an einer...

  • Buchholz
  • 23.05.20
Autorin Joana Wolf mit ihrem ersten Buch

"TOYIN": Aus dem Traum in die Illegalität
Erstlingswerk von Buchholzer Hobbyautorin Joana Wolf

os. Buchholz. Gleich mit ihrem ersten Roman hat Joana Wolf ins Schwarze getroffen: Das Erstlingswerk "TOYIN - Zurück ist keine Option" der Buchholzer Autorin wurde von den Lesern sehr gut aufgenommen. "Ich bin total glücklich über das Debut", sagt Joana Wolf. In dem Buch geht es um die nigerianische Studentin Toyin, die voller Träume und viel Ehrgeiz auf der Durchreise in die USA nach Deutschland kommt. Dort - in Hamburg - verliebt sie sich und schwebt im siebten Himmel, bis sie die...

  • Buchholz
  • 23.05.20
Leslie Schönnagel (re.) mit einigen der Bewohner: Ina (li.), Martin (2.v.li.) und Volker

Schwere Zeiten: DRK Kreisverband Stade bedankt sich bei seinen Mitarbeitern
Große Sehnsucht nach dem alten Leben

sb. Stade. Sie geben täglich mit aller Kraft ihr Bestes: Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den stationären Pflegeeinrichtungen des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), Kreisverband Stade. "Für dieses großartige Engagement bedanken wir uns bei allen sehr herzlich", sagt Kreisverbands-Geschäftsführer Uwe Lütjen. Dem schließen sich die Familien der betreuten Personen voll und ganz an. Für sie ist es ein gutes Gefühl, dass sich das DRK-Team in der schweren Pandemiezeit, in der Kontakt von außen aus...

  • Stade
  • 23.05.20
Die Weide stand direkt am Teich im Rathauspark. Deutlich zu sehen ist der Spalt im Baumstamm
2 Bilder

Hängeweide musste gefällt werden
Prägender Baum im Buchholzer Rathauspark Geschichte

os. Buchholz. Sie war der prägendste Baum im Buchholzer Rathauspark: die große Weide am Teich zog viele Fußgänger an. Jetzt ist der Baum Geschichte: Am Donnerstag musste die Weide durch ein Spezialunternehmen gefällt werden. Grund: Der Baum war todkrank und von innen komplett verfault. Mitarbeiter des Fachdienstes Stadtgrün hatten einen mehrere Zentimeter breiten Spalt entdeckt, der an der Gabelung des Stamms ausgebrochen war. "Wir haben daraufhin sofort in der Krone eine Sicherung...

  • Buchholz
  • 23.05.20
Gebastelte Boote mit der Internetadresse der Petition

Boote als Zeichen der Solidarität mit Flüchtlingen
Petition: Stade soll ein "sicherer Hafen" werden

bo. Stade. An Bushaltestellen, auf der Parkbank, bei der Brücke am Fischmarkt - an ganz unterschiedlichen Orten waren in den vergangenen Tagen in Stade kleine orangefarbene Papierschiffe zu sehen. Sie machen auf die Petition "Stade wird sicherer Hafen" aufmerksam. Die Stader Initiatoren setzen sich für die Solidarität mit Menschen auf der Flucht ein. Für sie soll auch Stade ein Ort zum Ankommen werden - ein sicherer Hafen. Viele Familien haben sich an der Aktion beteiligt und kleine Schiffe...

  • Stade
  • 23.05.20
Das Team der Klinik Dr. Hancken bedankt sich bei allen Unterstützern

Klinik Dr. Hancken: Dank an Landfrauen, Eismänner, Spender und Helfer
Klinik Hancken in Stade erhält viel Zuspruch und Unterstützung

sb/nw. Stade. In der Klinik Dr. Hancken-Gruppe gehörte das beliebte Lunchrestaurant Bi-stro Vela zu den ersten Opfern der behördlich verfügten Schließungswelle. Ende März wurde das Mammographie-Screening-Programm, die Röntgenuntersuchungen zur Früherkennung von Brustkrebs für Frauen zwischen 50 und 69 Jahren, eingestellt. Umfangreiche Hygienekonzepte und Infektionsschutzmaßnahmen bestimmen noch immer den Ablauf der Untersuchungen und Behandlungen in den Medizinischen Versorgungszentren (MVZ)...

  • Stade
  • 22.05.20
Wilhelm Frommann (†)
Foto: Burmeister

Jesteburgs Alt-Bürgermeister Wilhelm Frommann ist tot
Nachruf zum Tod von Wilhelm Frommann: "Mensch Wilhelm, kümmer Dich doch mal!"

mum. Jesteburg. "Mensch Wilhelm, kümmer Dich doch mal darum!" - dieser Satz fiel in den 1980er und 1990er Jahren oft. Immer dann, wenn Bürger in die Schmiede von Wilhelm Frommann mitten in Jesteburg kamen, um ihn auf Missstände hinzuweisen. "Und Wilhelm sagte dann stets 'Jawohl' und verließ seinen Betrieb", erinnert sich Hans-Heinrich Aldag an Wilhelm Frommann, der am 15. Mai im Alter von 88 Jahren verstorben ist. Aldag, Inhaber der Waldklinik und Vorsitzender des Samtgemeinderates, trat 1998...

  • Jesteburg
  • 22.05.20
Obwohl die Kunststätte Bossard weiterhin in der Kritik steht, droht aktuell nicht der Verlust der Bundesmittel in Höhe von 5,38 Millionen Euro

Diskussion um Bossard-Erweiterung
Trotz der Kritik an Bossards Nazi-Gesinnung könnte der Millionen-Zuschuss noch fließen

mum. Jesteburg. Die Pläne, die Kunststätte Bossard in Jesteburg für elf Millionen Euro zur "Kunsthalle der Lüneburger Heide" zu entwickeln, haben wie berichtet einen heftigen Dämpfer bekommen. Nachdem der Spiegel Zitate veröffentlicht hatte, die kaum einen Zweifel daran lassen, dass Johann Bossard ein Antisemit und Nazi-Sympathisant war, konnte der Stiftungsrat nicht anders, als die Planungen vorerst zu stoppen. Ein zusätzliches wissenschaftliches Forschungsprojekt zur Rolle Bossards im...

  • Jesteburg
  • 22.05.20
Kreisrat Josef Nießen (li.), BGS-Leiter Jochen Brück und BGS-Mitarbeiterin Lena Behn an den nachgerüsteten Fahrzeugen
2 Bilder

Landkreis rüstet Großfahrzeuge mit Abbiegeassistenten aus

(mum). Vier Augen sehen mehr als zwei: Dieses Prinzip gilt auch im Straßenverkehr. Deshalb hat der Landkreis Harburg jetzt investiert und zwei Unimogs sowie zwei Lkw, die bei der Betriebsgemeinschaft Straßendienst (BGS) in Hittfeld stationiert sind, mit Abbiegeassistenten ausgerüstet. Zusammen mit einem Unimog, der bei seiner Neubeschaffung im vergangenen Jahr bereits über ein solches System verfügte, sind jetzt alle Großfahrzeuge des Landkreises Harburg bei der BGS mit einem Abbiegeassistenten...

  • Winsen
  • 22.05.20
Landtagsabgeordneter
Detlev Schulz-Hendel   Foto: Brauers

Corona im Amazon-Lager: "Nur eine Kontrolle ist deutlich zu wenig"

53 Coronainfizierte im Amazon-Lager in Winsen thl. Winsen. "Wie werden im Logistikzentrum von Amazon in Winsen die Hygienevorschriften und Schutzmaßnahmen kontrolliert?" Diese und weitere Fragen zur Sicherheit und den Gesundheitsschutz der Mitarbeiter im Logistikzentrum des Onlineriesen stellte der Grünen-Landtagsabgeordnete Detlev Schulz-Hendel an die Landesregierung (das WOCHENBLATT berichtete). Jetzt liegen die Antworten vor. Demnach infizierten sich im Zeitraum vom 16. März bis 29....

  • Winsen
  • 22.05.20
Ab Montag dürfen auch Fitnessstudios wieder öffnen - natürlich unter Einhaltung bestimmter Auflagen   Foto: WOCHENBLATT

Weitere Corona-Lockerungen
Sportbetrieb wird hochgefahren

Ab kommenden Montag dürfen Fitnessstudios und Sporthallen öffnen (thl). Große Freude bei den Sportlern: Im Rahmen der Coronakrise lässt das Land Niedersachsen weitere Lockerungen zu. Sporthallen und Fitnessstudios dürfen ab kommenden Montag, 25. Mai, wieder öffnen; außerdem gibt es grünes Licht für Basketball-Bundesligisten, die Frauen-Bundesliga, den DFB-Pokal und die 3. Fußball-Liga. "Ein wichtiger und richtiger Schritt in Richtung Normalität beim Sport", sagt Innenminister Boris...

  • Winsen
  • 22.05.20
"Einige Bewohner fühlen ausgegrenzt, zumal sie lange Zeit gar keinen Besuch haben durften": Henrich van der Veen-Liese, Leiter der Therapeutischen Wohngemeinschaft II von "HiPsy", auf deren Gelände
2 Bilder

Psychisch Kranke und Lockdown
"Krankenalltag ist auf den Kopf gestellt"

Wie psychisch kranke Menschen in einer "HiPsy"-Wohngemeinschaft den Corona-Lockdown erleben ce. Salzhausen. Seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie sollen unter anderem Menschen mit Behinderungen, die in Wohneinrichtungen leben, diese nicht mehr verlassen. Zudem besteht ein weitreichendes Besuchsverbot. Wie Gehandicapte mit dem seit Mitte März andauernden Lockdown umgehen, erlebt Diplom-Sozialarbeiter Henrich van der Veen-Liese (56) täglich. Er leitet die Therapeutische Wohngemeinschaft II der...

  • Salzhausen
  • 22.05.20
Moritz Harder (v. li.), Meister für Bäderbetriebe, stv. Betriebsleiterin Irena Holz und Betriebsleiter Hans Wurlitzer bringen das Becken auf Hochglanz, damit im Buchholz Bad hoffentlich bald die Freibadsaison starten kann

Nur Tespe hat einen fixen Starttermin
Freibadsaison im Landkreis Harburg verschoben

(as/os/ce/mum/ts). Am 25. Mai dürfen die Freibäder in Niedersachsen wieder öffnen. Doch kurz vor dem möglichen Start in die Freibadsaison gibt es vom Land keine Richtlinien, unter welchen Bedingungen die Freibäder eröffnen können. Ein unbeschwertes Badevergnügen wird es in Zeiten von Corona nicht geben - so viel steht schon mal fest. Mit Hochdruck arbeiten die Freibäder in Zusammenarbeit mit den Gesundheitsämtern und den Dachverbänden an einem Hygienekonzept. Das WOCHENBLATT hat in den Kommunen...

  • Buchholz
  • 22.05.20
Dieser Igel leidet unter starkem Zeckenbefall

Expertentipps
Igel brauchen dringend Hilfe

mke. Stade. Ein Hilferuf eines WOCHENBLATT-Lesers erreichte die Redaktion vor Kurzem. Er hatte in seinem Garten einen Igel gefunden, von Zecken übersät und völlig unterernährt. Wie man in solchen Fällen am besten handelt, dazu gibt Monika Severing von der Tierhilfe Stade Tipps. Ein erstes Alarmsignal ist es, wenn man einen Igel tagsüber sieht. "Das sind nachtaktive Tiere, wenn ein Igel am Tag unterwegs ist, ist das Tier krank", mahnt Severing. Wenn möglich, sollte in diesen Fällen ein...

  • Stade
  • 22.05.20
In Harsefeld laufen die Vorbereitungen zum Start der Freibadsaison auf Hochtouren
4 Bilder

Richtlinien des Landes fehlen noch
Oft nur Schwimmen in Freibädern der Region erlaubt

sc/mke. Landkreis Stade/Harburg. Die Freibäder in Niedersachsen dürfen am 25. Mai wieder öffnen. Doch noch eine Woche vor Start in die Freibadsaison gibt es vom Land keine Richtlinien, unter welchen Bedingungen die Freibäder eröffnen können. Ein unbeschwertes Badevergnügen wird es in Zeiten von Corona nicht geben - so viel steht schon mal fest. Mit Hochdruck arbeiten die Freibäder in Zusammenarbeit mit den Gesundheitsämtern und den Dachverbänden an einem Hygienekonzept. Stade orientiert...

  • Stade
  • 22.05.20

Beiträge zu Panorama aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.