Beiträge zur Rubrik Panorama

Per Mausklick zurück in die Zeit der Karolinger
Das Landesarchiv Stade stellt Tausende Urkunden und Karten zum Download bereit

jd. Stade. Die Pandemie verdonnert uns alle dazu, mehr Zeit zu Hause zu verbringen statt Aktivitäten außerhalb der eigenen vier Wände nachzugehen. Für alle, denen langsam die Ideen ausgehen, womit sie sich beschäftigen sollen, hier eine Anregung: Wie wäre es mit einer Zeitreise am Computermonitor? Per Mausklick lässt sich die Geschichte unserer Region erforschen - dank des Internet-Angebotes des Niedersächsischen Landesarchivs. In dessen Stader Zweigstelle war das Team um Leiterin Dr. Gudrun...

  • Stade
  • 05.05.21
Elke Stoll freut sich darauf, irgendwann wieder Lesungen zu halten

Undeloher Autorin Elke Stoll veröffentlicht zwölf Kurzgeschichten
Vom Glück, 70 zu sein

sv. Undeloh. Eigentlich wollte die Autorin Elke Stoll aus Undeloh drei ihrer Freundinnen nur eine Freude zum 70. Geburtstag machen und schrieb für jede eine eigene Geschichte. Nun, da sie Anfang des Jahres selbst 70 geworden ist, hat sie eine Sammlung von gleich zwölf Kurzgeschichten zum Thema veröffentlicht. Mit "Vom Glück, 70 zu sein - Geschichten für jedes Lebensalter" zeigt sie, dass es nie zu spät ist, etwas auszuprobieren und sich neu zu erfinden. So reflektiert sie mit ihrer...

  • Hanstedt
  • 05.05.21
Schulleiter Dieter Janzen (re.) überreichte die Zertifikate an die Prüfungsteilnehmer in zwei Gruppen. Im Beisein von Englischlehrerin Sandra Schröder und Lehrer Christian Thode (li. und 2.v.li.) nahmen Pia Bitterlich (v.li.), Vanessa Schuth, Jana Reinhold und Lorenz Grimm den Nachweis entgegen

Zertifikat überreicht
Stader Azubis mit ausgezeichneten Fremdsprachenkenntnissen

jab. Stade. Erfreuliche Nachricht von der Jobelmannschule BBS I in Stade: Neun Auszubildende der Chemieberufe haben ihre Fremdsprachenprüfung im Fach Englisch erfolgreich abgelegt - und das trotz der Corona-Bedingungen. Schulleiter Dieter Janzen überreichte die Zertifikate an die Prüfungsteilnehmer in zwei Gruppen. Im Beisein von Englischlehrerin Sandra Schröder und Lehrer Christian Thode nahmen Pia Bitterlich, Vanessa Schuth, Jana Reinhold und Lorenz Grimm den Nachweis entgegen. Internationale...

  • Stade
  • 05.05.21
Gemeindebürgermeister Dirk Seidler (li.) und Jan Bauer von den Buchholzer Stadtwerken nahmen die neue Ladesäule in Betrieb

Ladesäule am Rathaus installiert
Vierte Ladestation für Elektro-Autos in Rosengarten ist in Betrieb

lm. Nenndorf. Gemeindebürgermeister Dirk Seidler hat am Montag gemeinsam mit Jan Bauer von den Stadtwerken Buchholz eine neue Ladesäule für E-Autos in Betrieb genommen. Die Ladestation steht am Nenndorfer Rathaus und ist die vierte Säule in der Gemeinde Rosengarten. Am Kiekebergmuseum, am Bahnhof in Klecken und am Edeka-Markt in Nenndorf sind bereits entsprechende Apparaturen für Elek-trofahrzeuge eingerichtet. Damit sieht sich Seidler gut aufgestellt, auch wenn die Nachfrage im Bereich der...

  • Rosengarten
  • 05.05.21
Die Freie Schule in Himmelpforten nutzt zurzeit noch Container

Baugrundstück für die Freie Schule

sb. Himmelpforten. Schon seit Jahren sucht die Freie Schule Himmelpforten ein Grundstück für einen Schulneubau. Nachdem u.a. eine Parzelle im Gewerbegebiet bei Kuhla ins Auge gefasst worden war, gibt es jetzt eine neue Option. Gemeinsam mit der Ortspolitik wurde jetzt eine Fläche in der Straße "In den Reddern" gefunden. Großer Vorteil: Dieses Gelände befindet sich näher am Ortskern und ist vom Bahnhof aus gut zu Fuß zu erreichen. Die Himmelpfortener Politik hatte einen Umzug der Schule ins...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 05.05.21
Drei Phasen: Das Einfamilienhaus ...
3 Bilder

An der Lüneburger Straße entstehen zehn Wohneinheiten
Nachverdichtung in Buchholz geht weiter

os. Buchholz. Wohnraum in Buchholz ist knapp. Deshalb setzen Stadtverwaltung, Politik und Investoren auf Nachverdichtung, also die größere Ausnutzung von Grundstücken. Ein Beispiel sehen Passanten zwischen der Lüneburger Straße und der Hermann-Burgdorf-Straße. Dort wurde in der vergangenen Woche ein seit ein paar Monaten leerstehendes Einfamilienhaus abgerissen. Es soll durch ein Mehrfamilienhaus mit zehn Wohneinheiten ersetzt werden. Das Gebäude hat eine Grundfläche von 397 Quadratmetern und...

  • Buchholz
  • 04.05.21
Größere Wohnkomplexe - wie hier im Altländer Viertel - können die Verbreitung des Coronavirus begünstigen

Beengte Wohnverhältnisse und Sprachbarrieren fördern Ausbreitung des Virus im Altländer Viertel
Häufung von Corona-Fällen in Stader Stadtviertel

jd. Stade. Die Corona-Zahlen für Stade wiesen in den vergangenen Tagen eine hohe Dynamik auf: Die Zahl der akuten Corona-Fälle ist in der Hansestadt deutlich gestiegen - innerhalb von zwei Wochen um mehr als 50 Prozent. Von den rund 180 aktuell infizierten Personen soll nach Angaben von Kreis-Sozialdezernentin Susanne Brahmst etwa ein Drittel im Altländer Viertel wohnen. Von einem Corona-Hotspot mag Brahmst in diesem Zusammenhang aber nicht sprechen. Sie verweist allerdings auf die schwierigen...

  • Stade
  • 04.05.21
Jede Menge Folienreste 
liegen in der Natur Fotos: Koch
2 Bilder

Kolumne: "Rundgang durch Winsen"
Müll, so weit das Auge reicht

Immer wieder werde ich auf meinem "Rundgang durch Winsen" von den Lesern auf Müll angesprochen, der von gedankenlosen Zeitgenossen einfach in der Umwelt entsorgt wird. Deswegen widme ich meine Kolumne in dieser Woche erneut diesem immer mehr um sich greifenden Umweltproblem und zeige zwei Stellen, an denen es besonders schlimm aussieht. Offensichtlich schon länger liegen alte Autoreifen nahe dem Naturschutzgebiet Hohes Holz zwischen Bahlburg und Luhdorf. Denn durch einen Reifen wächst bereits...

  • Winsen
  • 04.05.21
Direkt an der Hoopter Straße entstehen derzeit vier Häuser mit jeweils acht Wohnungen   Foto: thl

Winsen: Auf Bruno-Franz-Gelände wird schon kräftig gebaut

thl. Winsen. Da staunen die Anwohner der Hoopter Straße nicht schlecht. Auf dem ehemaligen Bruno-Franz-Areal herrscht seit Kurzem rege Bautätigkeit. Das ist für viele umso verwunderlicher, als die Stadt für das Areal gerade den Bebauungsplan "Am Luhe Deich" erstellt hat, dessen Entwurf noch bis einschließlich 24. Mai öffentlich zur Stellungnahme ausliegt und somit noch gar keine Rechtsgültigkeit hat. Das WOCHENBLATT fragte im Rathaus nach. "In dem Bereich direkt an der Hoopter Straße entstehen...

  • Winsen
  • 04.05.21
Orgelbauer Harm Kirschner hält die ausgebaute Windlade der Jesteburger Eduard-Meyer-Orgel in den Händen
5 Bilder

600 Metallpfeifen und 90 Holzpfeifen werden instand gesetzt
Arbeiten an der Jesteburger Orgel sind gestartet

as. Jesteburg. Auf den Jesteburger Kirchenbänken stapeln sich die ausgebauten Holzpfeifen. Orgelbauer Harm Kirschner trägt die Pfeifen mit seinem Mitarbeiter Edzard Knoke aus dem Gehäuse, das dann mit einem speziellen Sauger gereinigt wird. Die etwa 600 Metallpfeifen haben sie bereits in die Werkstatt nach Weener (Landkreis Leer) transportiert, in der sie untersucht und repariert werden. „Die meisten Metallpfeifen leiden unter Zinnpest. Auch von den etwa 90 Holzpfeifen müssen einige repariert...

  • Jesteburg
  • 04.05.21
Die Schüler freuen sich, dass ihre Schule den dritten Sieg in Folge bei dem
Energiespar-Wettbewerb holen konnte   Foto: Landkreis Harburg

Steller Oberschule am Buchwedel gewinnt erneut die "Goldene Glühbirne"

thl. Stelle. Energiesparen und Klimaschutz lohnen sich und werden belohnt – auch und gerade in Zeiten von Corona: Der begehrte Wanderpokal "Goldene Glühbirne" für die am besten bewerteten „Dreh-Ab!"-Energiesparmaßnahmen und ein Preisgeld von 1.500 Euro gehen zum dritten Mal in Folge an die Oberschule am Buchwedel aus Stelle. Die Oberschule Hanstedt und das Gymnasium Salzhausen auf den Plätzen zwei und drei komplettieren das diesjährige „Dreh-Ab“-Energiespartreppchen. Dass die Oberschule am...

  • Stelle
  • 04.05.21
Haben geheiratet: Kathy (Ulich) und Jörg Hertes
Foto: Hertes

Stelle: 50. Paar vom Klimperkasten-Single-Stammtisch gab sich das Jawort

thl. Stelle. Nicht nur die Biker-Kneipe Klimperkasten in Stelle selbst ist Kult. Auch der dortige Single-Stammtisch, der normalerweise einmal im Monat stattfindet, ist beliebt. "Wir haben schon mehr Paare zusammengebracht als so manches Heiratsinstitut", lacht der ehemalige Wirt Achim Hoffmann, der den Stammtisch seinerzeit ins Leben rief. Am vergangenen Freitag hat der Single-Stammtisch jetzt Jubiläum gefeiert, als sich mit Kathy Ulich (50) und Jörg Hertes (53) das 50. Paar das Jawort gab....

  • Stelle
  • 04.05.21
Arne Zühlsdorff hat mit dem Pinsel eine Szene aus Monty Pythons "Die Ritter der Kokosnuss" auf einen Stromkasten am Hastedtweg in Maschen gemalt
5 Bilder

Künstlerisch gestaltete Netzstationen
Ortsbild verschönern: Seevetal hat's auf den Kasten

ts. Seevetal. Comic-Held Lucky Luke duelliert sich vor dem Friedhof in Maschen mit seinem Schatten. Ein aus dem gleichnamigen amerikanischen Animationsfilm bekannter Minion weist im Ortsteil Hittfeld den Weg zur Wassermühle Karoxbostel. Auf vielen Verteilerkästen an den Straßen und Wegen in Seevetal geht es lustig zu. Immer mehr Stromkästen werden bunt, weil kreative Anwohner den Pinsel in die Hand nehmen und die Netzstationen mit Hilfe des Seevetaler Präventionsrates gestalten. Einer von ihnen...

  • Seevetal
  • 04.05.21

Maibaum wurde in Fliegenberg aufgestellt

thl. Fliegenberg. Auch in Corona-Zeiten muss man nicht mit Traditionen brechen: Eine kleine Abordnung der Gesangsbrüder Elbdeich-Brummer hat jetzt unter geltenden Regelungen des Infektionsschutzgesetzes mit großer Unterstützung der Firma Bruns-Holzbau ihren Maibaum aufgestellt. Leider musste das Maibaumfest zum zweiten Mal ausfallen, aber die Gesangsbrüder wollten auf ihren geliebten Maibaum in der Dorfmitte von Fliegenberg nicht zum zweiten Mal verzichten.

  • Stelle
  • 04.05.21

Anspruchsvolles Projekt
Bauarbeiten zum Kreisverkehr Schiffertorsstraße liegen im Zeitplan

jab. Stade. Es geht voran mit den Straßenbauarbeiten am Schiffertor. Wo im kommenden Jahr bereits der Verkehr dank eines neuen Kreisels rund laufen soll, befindet sich derzeit noch eine riesige Baustelle. Und es läuft gut, berichtet Stades Stadtbaurat Lars Kolk. "Wir liegen voll im Zeitplan." In drei Bauabschnitten entsteht auf der Kreuzung der Straßen Schiffertorsstraße, Wallstraße, Beim Schiffertor und An der Wassermühle ein großer Kreisverkehr. Im ersten Abschnitt wurden bereits die...

  • Stade
  • 04.05.21
FIZ-Leiterin Jessica Jennrich ruft zum Jubiläum zu einem Kunstwettbewerb auf (s. Kasten)

Immer für die Bürger da
Familien-Informations-Zentrum Harsefeld feiert 15-jähriges Bestehen

jab. Harsefeld. Ein Angebot für jedes Alter hält das Familien-Informations-Zentrum (FIZ) in Harsefeld parat. Sowohl Kinder, Jugendliche, Alleinerziehende und Familien als auch Erwachsene und Rentner erhalten hier Bildung, Beratung und Unterstützung. 2021 stehen die haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter bereits im 15. Jahr den Bürgern zur Verfügung. Im ehemaligen "Künstlerhaus zum Felde" finden die Bewohner der Samtgemeinde Harsefeld vor Ort unterschiedliche Selbsthilfegruppen. Auch Deutschkurse...

  • Harsefeld
  • 04.05.21
Überzeugte die Jury: Timon Stargardt (13) aus der 8d des GAK

Schwierige Themen unterhaltsam vorgetragen
"Jugend präsentiert": GAK-Trio für Bundesfinale qualifiziert

os/nw. Buchholz. Große Freude beim Buchholzer Gymnasium am Kattenberge (GAK): Mit ihren Präsentationen "Wann werden Algorithmen zur Gefahr?" und "Warum glauben Menschen an Verschwörungsmythen?" haben Lilly General und Carolina Tews (beide aus der Klasse 7d) sowie Timon Stargardt (8d) ihr großes Können bewiesen und sich für das Bundesfinale im Präsentationswettbewerb „Jugend präsentiert“ qualifiziert. Dieses findet am 11. und 12. September online statt. Neben dem Einzug in das Finale gewann das...

  • Buchholz
  • 04.05.21
Freuen sich auf das Stadtfest 2022 (v. li.): Christian Berndt
(Kirche, Rotary), Jutta Fricke (Konzerte in Winsen), Hans-Jürgen Putensen (Old Table), Petra Golly, Dieter Kindler, Norbert Beins (alle Konzerte in Winsen) und Sebastian Putensen (Lions)   Foto: thl

Macher der Marienbühne unterstützen Bands
Winsen: 2.000-Euro-Spende für die Musiker

thl. Winsen. "Auch wenn das Stadtfest in diesem Jahr erneut abgesagt werden musste, gibt es keinen Zweifel, dass wir die Marienbühne im kommenden Jahr wieder gemeinsam rocken", sagte Dieter Kindler, Vorsitzender des Vereins Konzerte in Winsen, als sich die Macher des Projektes jetzt auf dem Kirchvorplatz, wo die Marienbühne ihr Zuhause hat, zu einem kurzen Gespräch trafen. Die Organisatoren sind die Vereine und Serviceclubs Konzerte in Winsen, Lions Club, Rotary Club, Round Table, Old Table...

  • Winsen
  • 04.05.21
Leuchtend bunt strahlen die Banner nach einem kurzen Intermezzo bei der Reparatur wieder in der Altstadt

Wegen Sturmschäden
Stadt Stade muss bei Kunst-Bannern nacharbeiten

jab. Stade. Kaum hingen die bunten Banner mit plattdeutschen Wörtern in den Gassen von Stades Altstadt, da waren sie auch schon wieder weg. Dabei sollte die Kunstaktion doch eigentlich bis zum Sommer über den Köpfen der Passanten hängen. Das WOCHENBLATT fragte beim Geschäftsführer der Stade Marketing und Tourismus, Dr. Andreas Schäfer, nach, was es mit diesem kurzen Gastspiel auf sich hat. Sturm hinterließ Spuren "In die Banner wurden Verstärkungen eingenäht, um sie so sturmsicher zu machen",...

  • Stade
  • 04.05.21
Im Kleingartenverein könnte eine Weltkriegs-Bombe liegen

Noch immer keine Entwarnung
Suche nach Weltkriegsbombe im Kleingartenverein Stade dauert an

Bombensondierung nicht abgeschlossen jab. Stade. Noch immer dürfen die Kleingärtner des Vereins im Kuhweidenweg in Stade nicht auf ihre Parzellen. Der Grund: Es könnte dort möglicherweise eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg liegen. Und es gibt noch keine Entwarnung. Bei Untersuchungen im Rahmen des Bauleitplanungsverfahrens für das CFK Valley wurden Karten ausgewertet. Auf dem Gelände des Kleingartenvereins waren sich die Fachleute unsicher, ob nicht möglicherweise dort ein Blindgänger aus dem...

  • Stade
  • 04.05.21
Dorothée Füller von Foodsharing Stade nahm an der Kreide-Aktion am Wochenende teil

Kreide-Aktion von Foodsharing
Ein Zeichen gegen die Verschwendung von Lebensmitteln in Stade gesetzt

jab. Stade. Ein Drittel aller Lebensmittel landen jedes Jahr ungenutzt im Müll. Das macht ca. 18 Millionen Tonnen. Diese Nachricht schockiert. Noch schlimmer wird es, wenn sich jeder vor Augen hält, dass seit Anfang des Jahres bis Anfang Mai statistisch gesehen alle Lebensmittel für die Tonne produziert wurden. Aus diesem Grund hat der WWF nun schon zum sechsten Mal zum Tag der Lebensmittelverschwendung aufgerufen. Auch in Stade nahmen dezentral einige Initiativen mit einer Kreide-Aktion daran...

  • Stade
  • 04.05.21
Das Logo der Initiative "stadtlandpraxis"
3 Bilder

Positive Zwischenbilanz für Initiative "stadtlandpraxis" im Kreis-Sozialausschuss
Hausärzte-Versorgung im Landkreis Harburg verbessert sich

ce. Landkreis. "Die Entwicklung ist insgesamt erfreulich, da sich der Versorgungsgrad stetig verbessert." So brachte jetzt Reiner Kaminski, Fachbereichsleiter Soziales beim Landkreis Harburg, die aktuelle Lage der hausärztlichen Versorgung in der Region und den Sachstand bei der Initiative "stadtlandpraxis" auf den Punkt. Anlass war die jüngste Sitzung des Kreis-Ausschusses für Soziales und Integration. Im seit rund zehn Jahren bestehenden Verbund "stadtlandpraxis" haben sich die...

  • Winsen
  • 04.05.21
Christina Marx (li.) wird künftig das Lerncafé betreuen und 
Kristin Garrn-Eckhoff vom RGZ Stade ist für die Beratung in 
Horneburg zuständig

Weil nicht jeder lesen und schreiben kann
Horneburger Mehrgenerationenhaus baut Angebot aus

jab. Horneburg. Noch immer können mehr als 6,2 Millionen Menschen in Deutschland nicht richtig lesen und schreiben. Um im Landkreis Stade diesen Menschen weiterhelfen zu können, starten das Horneburger Mehrgenerationenhaus (MGH) und das Regionale Grundbildungszentrum (RGZ) Stade gemeinsam Angebote zur Förderung von Lese- und Schreibfähigkeiten. „Schwierigkeiten mit dem Lesen, Schreiben oder Rechnen darf kein Tabuthema mehr sein, Schamgrenzen müssen abgebaut werden, um so für ein besseres...

  • Horneburg
  • 04.05.21
In dieser Grube bei Neu-Garstedt baut das Kieswerk Lütchens bereits Boden ab

Transparenz hat Priorität
Bürger sollen über Kiesabbau-Pläne in Samtgemeinde Salzhausen informiert werden

ce. Salzhausen. Das Vorhaben des Garstedter Kieswerks Lütchens, über einen Zeitraum von rund 30 Jahren an verschiedenen Stätten im Gebiet zwischen Garstedt, Wulfsen und Toppenstedt/Tangendorf Boden abzubauen (das WOCHENBLATT berichtete), nimmt weiter Formen an. Um Planungssicherheit zu haben und weiterhin wettbewerbsfähig zu bleiben, hat das Unternehmen bei den drei Gemeinden und der Samtgemeinde Salzhausen eine Änderung des entsprechenden Flächennutzungsplanes beantragt. Das teilt die...

  • Salzhausen
  • 04.05.21

Beiträge zu Panorama aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.