Alles zum Thema Hitze

Beiträge zum Thema Hitze

Service
Der Badeteich in Ramelsloh lädt zu einer Abkühlung ein

Nur ein Badesee mit Algen belastet

Landkreis weist auf Algen im Maschener Moor hin.  (mum). Die Sommerhitze und der Sonnenschein laden dazu ein, die eigenen vier Wände zu verlassen und sich in den Badeseen zu erfrischen. Das ist weitgehend auch möglich. Das Gesundheitsamt des Landkreises Harburg überprüft während der Badesaison regelmäßig die Qualität der Badeseen im Kreisgebiet: Badeteich Ramelsloh, Pulvermühlenteich Meckelfeld, See im großen Moor Hörsten, See im Maschener Moor Maschen und Badeteich Holm-Seppensen. "Bis...

  • Buchholz
  • 26.07.19
Service
Bei den hohen Temperaturen sollte auch an die Tiere gedacht werden

Sommerhitze: Hunde nicht im Auto lassen
Experten geben Tipps, um Haustier zu erfrischen

Jedes Jahr fiebern wir ihm entgegen: dem Sommer. Sonnenschein und hohe Temperaturen haben aber auch ihre Schattenseiten. Gesundheitliche Gefahren bestehen nicht nur für den Menschen, sondern auch für seinen besten Freund, den Hund. Der Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe e. V. (ZZF) gibt Tipps, wie Hundehalter ihren Vierbeinern an heißen Tagen eine Abkühlung verschaffen können. Während wir Menschen unsere Körpertemperatur durch Schwitzen regulieren, können Hunde das so gut wie gar nicht....

  • 27.06.19
Panorama
Revierförster Burchard Scholz zeigt eine vertrocknete junge Weißtanne
2 Bilder

Die Hitzewelle setzt dem Wald stark zu

Neu gepflanzte Bäume vertrocknen. Und das Extremwetter hat eine Borkenkäfer-Plage wie selten hervorgerufen. Die Schäden fallen regional sehr unterschiedlich aus. (ts). Nicht nur die Landwirtschaft leidet unter der extremen Trockenheit - die schädlichen Folgen der Dürre zeigen sich auch in den Landesforsten. Die außergewöhnlich lang anhaltende Hitzeperiode lässt Jungpflanzen vertrocknen. Hinzu kommt: Die Sturmschäden im vergangenen Herbst und Winter haben in Kombination mit den hohen...

  • Seevetal
  • 10.08.18
Panorama
Katharina am Brunnen

Heiße Füße in Stade!

(tp). Heiße Sohlen im Jahrhundert-Mai 2018! Bei Rekord-Temperaturen um 30 Grad braucht Katharina (17) aus Stade gleich eine doppelte Abkühlung: Am Brunnen am Pferdemarkt genießt die hübsche Abiturientin zum kühlen Fußbad ein Eis. Schnell schlecken, sonst schmilzt es weg!

  • Stade
  • 01.06.18
Panorama
Ist an diesen Sommertagen schutzlos den Sonnenstrahlen ausgesetzt: Familie Adebar in ihrem Nest

Kot-Kühlung und Thermo-Ohren: Wie Wildtiere der Hitze trotzen

(jd). So wappnen sich Hase, Fuchs und Co. gegen die Wärme / Storch wendet "Ekel-Methode" an Ein erfrischendes Bad, ein schattiges Plätzchen oder sich gleich dort verkriechen, wo es angenehm kühl ist: Viele Wildtiere entwickeln ähnliche Strategien gegen die brütende Hitze wie wir Menschen. Dabei ergeht es uns trotz Dauerschwitzens wesentlich besser: Mit Fell und Federn lässt es sich in der Sonne noch weniger aushalten. Richtig "cool" ist der Thermo-Trick des Feldhasen. Meister Lampe verfügt...

  • Harsefeld
  • 05.07.15
Panorama
Entspannt gönnt sich Tony (36) ein Sonnenbad und freut sich schon auf das kühle Nass, in das sie anschließend hineinspringen will
13 Bilder

Eine Sommer-Sonnen-Woche für die Ewigkeit

(mum). Himmel - was ist das für ein Wetter! Die Sonne brennt bis zu 17 Stunden, keine Wolke bis zum Horizont - und die Temperaturen steigen und steigen. Nach Einschätzung des Deutschen Wetterdienstes (DWD) ist am Samstag der Höhepunkt erreicht: Dann klettern die Temperaturen auf 32 Grad im Nordosten, bis 39 Grad an Rhein, Mosel und Saar. In einzelnen Regionen im äußersten Südwesten werden womöglich die 40 Grad überschritten. Die heiße Luft kommt aus der Sahara. Hoch „Annelie“ leitet sie über...

  • Jesteburg
  • 03.07.15
Panorama

Gefahr Hitzekollaps: Johanniter geben Gesundheitstipps für Tage mit Spitzentemperaturen

In den kommenden Tagen werden wieder Spitzentemperaturen von über 30° Celsius erwartet. Gerade ältere und chronisch kranke Menschen sind jetzt besonders gefährdet, doch einen Hitzekollaps können auch jüngere Menschen erleiden. Insbesondere übermäßiger Alkoholgenuss belastet an heißen Tagen den Kreislauf zusätzlich - eine gefährliche Mischung. "Erste Anzeichen einer Hitzeerschöpfung sind Schwindel, Übelkeit, Kreislaufstörungen und das Gefühl, sich nicht mehr auf den Beinen halten zu können",...

  • 03.07.15
Panorama
Nicht geht mehr: So wie hier könnte es am Wochenende auf den Autobahnen in und um den Landkreis aussehen

Erhebliche Staugefahr

(thl). Autofahrern steht im wahrsten Wortsinn ein heißes Wochenende bevor. Bei erwarteten Temperaturen von 38 Grad werden viele den Weg zur Nord- und Ostsee antreten. Der Weg dorthin kann voll werden. Denn aus Nordrhein-Westfalen wird die zweite Ferienreisewelle erwartet. Hinzu kommt, dass auch im Norden der Niederlande sowie in Nord-Belgien die Sommerferien begonnen haben. Und: Wie im Sommer üblich, wird an zahlreichen Stellen gebuddelt. So ist z.B. die A261 zwischen dem Buchholzer Dreieck und...

  • Winsen
  • 03.07.15
Politik
Ließ „seine Gäste“ warten: Karsten Hagge

Moment mal: „Richtig rund läuft es bei der CDU ja nicht“

Ob es an der Hitze lag? Einen Lapsus leistete sich Karsten Hagge, Vorsitzender des Jesteburger Ortsverbands der CDU. Per E-Mail hatte Hagge darum gebeten, eine CDU Info-Veranstaltung anzukündigen. Thema: „Famila - Was ist da los?“. Laut Mitteilung sollte die Veranstaltung um 19.30 Uhr beginnen. So war es dann auch in der Presse - unter anderem im WOCHENBLATT - zu lesen. Die CDU ließ allerdings auch Plakate drucken und in Jesteburg aufstellen, auf denen der Beginn der Veranstaltung für 20 Uhr...

  • Jesteburg
  • 22.07.14
Panorama
Mit Flammenwerfer: Jens Begtson (re.) und Andreas Gerner klebten Bitumen-Bahnen an der Altstadtbrücke

Der heißeste Job der Stadt

Schuften mit dem Flammenwerfer: "Da hilft kein Mineralwasser mehr" tp. Stade. Die Mittagssonne schien bei knapp 30 Grad und lieferte ordentlich Hitze von oben. Heiße Füße bescherte der Flammenwerfer zum Weichmachen und Kleben der Bitumen-Bahnen: Den wohl heißesten Job der Stadt Stade hatten am Donnerstag die Bauarbeiter Jens Begtson (43) und Andreas Gerner (37). Die fleißigen Handwerker hatten mit der Abdichtung der modernisierten Hudebrücke am Fischmarkt alle Hände voll zu tun. Wie sich...

  • Stade
  • 18.07.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.