Sanierung

Beiträge zum Thema Sanierung

Panorama
Die Hinweisschilder, die die Sperrung ankündigen, sind bereits aufgestellt

Apensen holt die Deichbauer: Spezialisten sollen rutschenden Hang der Umgehungsstraße reparieren

jd. Apensen. Pendler aus dem Raum Harsefeld-Buxtehude-Apensen sollten in der zweiten Maihälfte den Wecker früher stellen: Ab dem kommenden Montag, 15. Mai, ist die Apenser Ortsumgehung (K49) für knapp zweieinhalb Wochen gesperrt. Dann rauscht der gesamte Durchgangsverkehr wie früher durch den Ortskern - und das zu Stoßzeiten sicher äußerst zäh. Denn durch Apensen führt auch die Hauptverbindung von Stade zur A1 in Richtung Süden. Die Strecke wird voraussichtlich am Donnerstag, 1. Juni, wieder...

  • Apensen
  • 09.05.17
Panorama

Brainstorming wegen Vollsperrung: Im Alten Land rauchen die Köpfe

bc. Jork. Es ist das bestimmende Thema im Alten Land - vor allem in der Gemeinde Jork. Die halbjährige Sperrung der L140 inklusive des Geh- und Radwegs zwischen der Kreuzung in Königreich und der Einmündung „Jägerstieg“ in Jork soll am Dienstag, 2. Mai, beginnen und bis zum 27. Oktober andauern. Eine extrem lange Zeit, in der viele Anwohner, Pendler, Touristen und Betriebe improvisieren müssen. Deswegen hat Timm Hubert von der Jorker Werbegemeinschaft am morgigen Donnerstag, 27. April, zu einem...

  • Buxtehude
  • 25.04.17
Panorama
Vereins-Chef Gerd Beckmann dreht die Mühle mit einer Kurbel um die eigene Achse
  3 Bilder

Koloss in Stade dreht sich wieder

Sanierung der Bockwindmühle abgeschlossen / Aktionstag auf der Museums-Insel tp. Stade. Zum Saisonstart im Freilichtmuseum auf der Museums-Insel in Stade wird die historische Bockwindmühle nach umfangreicher Restaurierung neu eingeweiht. Die Wiedereröffnung des hölzernen Kolosses nach der 70.000 Euro teuren Instandsetzung findet zum Start der Museumssaison am Sonntag, 30. April, in einem festlichen Rahmen statt. Um 11 Uhr lädt der Stader Geschichts- und Heimatverein gemeinsam mit den Museen...

  • Stade
  • 21.04.17
Politik
Die Außenzäune wurden mit Nato-Draht verstärkt

Gefängnis auf Hahnöfersand für G20-Gipfel aufgerüstet

bc. Jork. Hunderttausende Demonstranten werden zum G20-Gipfel kommen, wenn sich am 7. und 8. Juli die mächtigsten Regierungschefs der Welt in Hamburg treffen. Die Behörden rechnen dann auch mit mehreren tausend potenziell gewalttätigen Protestlern. Um auf diese vorbereitet zu sein, hat die Hamburger Justizbehörde die alte Haftanstalt für Frauen auf der Elbinsel Hahnöfersand, die im Bereich der Gemeinde Jork liegt, umbauen lassen. Die Arbeiten sind jetzt abgeschlossen. Die Außenzäune wurden...

  • Buxtehude
  • 21.04.17
Politik
Die Holzbrücke über den Steinbeck in Stade-Hagen ist marode
  2 Bilder

Brücken-Neubau für 145.000 Euro in Hagen

Holzbauwerk an der Mühle weicht stabiler Konstruktion mit Stahlelementen tp. Hagen. Die von Autofahrern, Fußgängern und Radfahrern genutzte Holzbrücke über den Bach Steinbeck am Mühlenteich in Hagen ist marode. Auf Beschluss der Ortsrates wird das Bauwerk im Südwesten der Stader Ortschaft abgerissen und durch eine stabile Konstruktion aus Holz und Stahl ersetzt. Die letzte große Sanierung der Brücke erfolgte in den 1990er Jahren. Eine erneute Reparatur ist laut Bürgermeisterin Inge...

  • Stade
  • 11.04.17
Panorama
Der Großteil der 189 Wohnungen in dem Viertel sind in einem schlechten Zustand

"Investieren vier Millionen Euro" - AFP Nord macht Mietern im Albert-Schweitzer-Viertel Hoffnung auf bessere Wohnsituation

thl. Winsen. Vollmundige Versprechungen kommen derzeit von der AFP Nord aus Luxemburg bezüglich der Sanierung der Wohnhäuser im Albert-Schweitzer-Viertel. Wie das WOCHENBLATT berichtete, hatte das Unternehmen den maroden Wohnkomplex aus der Insolvenzmasse des Vorbesitzers, der Capricornus aus Berlin, erworben. Die neue Eigentümerin werde in den kommenden vier Jahren mehr als vier Millionen Euro für die Behebung von Schäden und die Aufwertung des Viertels bereitstellen, heißt es in einer...

  • Winsen
  • 11.04.17
Panorama
Das Waldbad in Hanstedt geht in seine letzte Saison. Schon im September beginnen die umfangreichen Sanierungsarbeiten
  2 Bilder

Die Baugenehmigung für das Waldbad Hanstedt ist da!

Landkreis Harburg genehmigt Umbau-Pläne für das Waldbad / Bund gewährt 1,2 Millionen Euro als Zuschuss. mum. Hanstedt. Jetzt kann es los gehen! Die Samtgemeinde Hanstedt freut sich, dass die Baugenehmigung für die Sanierung des Waldbades Hanstedt durch den Landkreis Harburg erteilt wurde. „Damit liegt die Maßnahme voll im Zeitplan, die Ausschreibung der ersten Gewerke beginnt Ende des Monats“, sagt Verwaltungschef Olaf Muus. Es ist vorgesehen, dass das Waldbad am Samstag, 6. Mai, öffnet...

  • Hanstedt
  • 31.03.17
Wirtschaft
Thomas und Bianca Kornetzki sind stolz auf ihren runden Firmengeburtstag
  6 Bilder

10 Jahre Baugeschäft Thomas Kornetzki

Stolz auf die Erfolgsgeschichte sb. Schwinge. Mit Recht ist Thomas Kornetzki aus Fredenbeck-Schwinge stolz auf sein Unternehmen: Die Firma „Baugeschäft Thomas Kornetzki“ verfügt über eine zehnjährige Erfolgsgeschichte. Den runden Geburtstag feierte der Maurer- und Betonbaumeister am vergangenen Wochenende mit Mitarbeitern und Geschäftspartnern. Maurer und Betonbauer ist für den gebürtigen Stader ein Traumberuf. „In meiner Familie wurden Häuser stets mit viel Eigenleistung errichtet und...

  • Fredenbeck
  • 21.03.17
Politik
Auf dieser städtischen Fläche gegenüber des neuen Staatsarchivs könnte ein weiterer Verwaltungsbau des Landkreises entstehen

Landkreis Stade im "Baurausch"

bc. Stade. Im Juni weiht die Kreisverwaltung ihren Anbau Am Sande in Stade ein. Gut drei Monate bevor die neuen Büros bezogen werden, diskutieren Politik und Verwaltung bereits über einen weiteren möglichen Neubau, damit endlich alle Einrichtungen des Landkreises fußläufig im Innenstadtbereich erreichbar sind. Wie berichtet, war seinerzeit geplant, alle Landkreis-Dienststellen - bis auf das Straßenverkehrs- (Harburger Straße) und das Gesundheitsamt (Heckenweg) - an einem zentralen Standort Am...

  • Buxtehude
  • 03.03.17
Panorama
Zimmermann Torsten Fiege sägt die Dachlatten passend
  5 Bilder

11.000 neue Dachpfannen: Firma aus Horneburg saniert Dach der Apenser Kirche

jd. Apensen. Dieser ungewohnte Anblick bietet sich den Apensern noch bis kurz vor Ostern: Ihre Kirche ist bis auf den Turm komplett verhüllt. Mehr als 2.000 Quadratmeter Plastikplanen verwehren den Blick auf das Gemäuer. Hinter den großen Folien wird fleißig gewerkelt. Die Dachdeckerei Kühn aus Horneburg saniert das Dach des Kirchenschiffs. Das war schon länger undicht. Bevor Regenwasser auf die erst vor zwei Jahren sanierte Furtwängler-Orgel tropft und diese Schaden nimmt, werden nun sämtliche...

  • Apensen
  • 28.02.17
Panorama
Starke Fahrbahnschäden auf der Kreisstraße 63

Straßensanierung für 2,2 Millionen Euro bei Groß Sterneberg

tp. Groß Sterneberg/Burg. Risse, Wellen, Dellen, abgebröckelte Fahrbahnränder: Die Kreisstraße K63 zwischen den Dörfern Groß Sterneberg und Burg in der Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten ist eine der schlechtesten Straßen der Region. Nun schafft der Landkreis Stade Abhilfe. Auf 1.400 Metern wird die marode Buckelpiste ab Frühjahr für 2,2 Millionen Euro saniert. Entsprechende Mittel sind in den Etat 2017 eingestellt. Das Bauprojekt wird voraussichtlich mit Mitteln aus dem...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 28.02.17
Panorama

Bundesstraße B74 bei Stade wird saniert

Letzter Bauabschnitt: Vollsperrung des und Umleitung bis April tp. Stade. Pendler auf Bundesstraße B74 zwischen Stade und Bremervörde müssen sich noch einmal Zeitverzögerungen wegen Bauarbeiten einstellen. Zwischen Stade-Wiepenkathen, Höhe Alte Dorfstraße, und dem Abzweig Schwingerbaum ("Unter den Eichen“) beginnen am Montag, 27. Februar, die Sanierungsarbeiten im letzten Abschnitt auf der B74. Los geht die Fahrbahnerneuerung in Schwingerbaum. Für die Bauarbeiten, die bis voraussichtlich...

  • Stade
  • 24.02.17
Politik
Im Sommer startet die Sanierung des Radweges zwischen Hagen und der neuen Heidesiedlung Riensförde
  2 Bilder

500.000 Euro für zwei Radwege in Stade

Sanierung in Hagen und Bützfleth startet im Sommer / 60 Prozent Landeszuschuss tp. Stade. Umweltfreundlich, sicher und bequem von A nach B kommen künftig Pedalritter auf zwei neuen Radwegen in Stade. Der Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt (ASU) gab auf seiner jüngsten Sitzung einstimmig das Okay für den Ausbau der schadhaften Radwege am Schneedeich in Bützfleth und am Stadtweg in Hagen für insgesamt 500.000 Euro. Bei der Stadt rechnet man im Frühjahr mit der Bewilligung von Fördergeld...

  • Stade
  • 14.02.17
Wirtschaft
Die Firma Erich Köster Wohnungsbau GmbH  wurde 1984 in Jork gegründet, das Bauunternehmen Erich Köster gibt es seit 1898
  2 Bilder

Jetzt gibt es drei Geschäftsführer bei Firma Erich Köster in Jork

Seit dem 1. Januar hat das Familienunternehmen Wohnungsbau Erich Köster GmbH in Jork, Schützenhofstraße 17, einen dritten Geschäftsführer: Jörg Prozeski, langjähriger Mitarbeiter der Firma, hat Leitungsfunktion übernommen. Zum einen möchte Firmengründer Erich Köster sen. mit 65 Jahren sein Arbeitspensum etwas reduzieren. Zum anderen sind Aufgabenspektrum und Auftragslage des Unternehmens mittlerweile so umfassend, dass sich Erich Köster sen. und sein Sohn Erich Köster jun. sehr über die...

  • Jork
  • 10.02.17
Politik
Sollte besser nicht mit dem Auto befahren werden: der Schuldamm in Ahrensmoor

Wenn das Moor weiter arbeitet: Ahrensmoorer Schuldamm ist Dauer-Sanierungsfall

jd. Ahrensmoor. Der Zustand des Schuldamms in Ahrensmoor ist den Bürgern im Ort schon lange ein Dorn im Auge. Die schmale, asphaltierte Straße verbindet seit Jahrzehnten den West- und Ostteil des Dorfes. Seit Jahrzehnten bereitet der Schuldamm den Verantwortlichen in Politik und Verwaltung aber auch Kopfzerbrechen: Der Weg führt mitten durch das Moor und die Teile der Fahrbahn sacken wegen des weichen Untergrundes immer wieder ab. Da auch die Landwirtschaft den Weg nutzt, wird der Fahrbahnbelag...

  • Harsefeld
  • 07.02.17
Politik
Schäden auf dem Verbindungsweg zwischen Weißenmoor und der Bundesstraße 74

300.000 Euro für Straßenreparatur auf der Stader Geest

Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten setzt Sanierungsprogramm fort tp. Oldendorf-Himmelpforten. Die Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten setzt ihr Mehrjahresprogramm zur Sanierung der Gemeindeverbindungswege fort. Für die Erneuerung kaputter Deckschichten stehen in diesem Jahr 300.000 Euro öffentliche Mittel zur Verfügung. Im Jahr 2017 stehen u.a. Abschnitte zwischen Oldendorf und Blumenthal, auf dem Mühlenweg in Hammah und und zwischen Oldendorf und Hagenah auf der Instandsetzungsliste....

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 24.01.17
Panorama

Baumaßnahmen auf einen Blick: Bitte ausschneiden und an die Pinnwand hängen!

(bc). Dieser Fahrplan der wichtigsten Straßenbaumaßnahmen in der Region bis zum Jahr 2022 dürfte jeden Auto- und Lkw-Fahrer interessieren. Wann wird was gebaut, wo ist wann mit Sperrungen zu rechnen. Am besten schneiden Sie sich, liebe Leserinnen und Leser, diesen Plan aus und hängen ihn an die Pinnwand. Er ist auch auf der Internetseite des mit dem „Verkehrsdialog Altes Land“ beauftragten Unternehmens „IKU“ einsehbar. Die Adresse lautet www.dialog-A26.de. Unterdessen ist die dritte Zählphase...

  • Buxtehude
  • 06.01.17
Panorama
Jean-Pierre Heinrichs hat auf dem 16 Meter hohen Turm einen tollen Ausblick auf die Elbe
  10 Bilder

Wohntraum im Leuchtturm-Denkmal

bc. Jork-Lühe. In den Film-Klassikern von Kultkomiker Otto Waalkes spielt ein Leuchtturm eine zentrale Rolle als Filmwohnung. Der auffällig rot-gelb gestreifte Turm im ostfriesischen Pilsum avancierte in den 1980er Jahren zum berühmtesten Leuchtfeuer Deutschlands. Nicht nur im Kino, auch im richtigen Leben kann man in Leuchttürmen wohnen. Allerdings weit weniger extrovertiert als Otto im Film. Das WOCHENBLATT hat Jean-Pierre Heinrichs (58) besucht. Der Mann aus Bayern hat vor fast fünf Jahren...

  • Buxtehude
  • 30.12.16
Panorama
Das Stader Elbe-Klinikum von oben: Die beiden rund 60 Jahre alten Stationshäuser Ost und West befinden sich von der Bausubstanz in einem solch schlechten Zustand, dass eine Sanierung unwirtschaftlich wäre. Es gibt Überlegungen, einen neuen Betten-Komplex an anderer Stelle zu errichten

Krankenhaus in Stade: Klinik-Chef wirbt für Neubau

bc. Stade. Vollbremsung! Alles auf Null! Statt das Krankenhaus in Stade zu sanieren - so wie es über viele Jahre geplant war -, denkt die Geschäftsführung der Elbe Kliniken jetzt über einen teilweisen Neubau nach. Die beiden markanten Stationshäuser Ost und West mit insgesamt 400 Betten sollen einem modernen Neubau weichen. Noch sind die Planungen allerdings in einem frühen Stadium. Im Grunde genommen gibt es noch gar keine. Und trotzdem geht Geschäftsführer Siegfried Ristau jetzt...

  • Buxtehude
  • 16.12.16
Politik
Radeln auf der Herrenstraße: Das wünscht sich der grüne Ratsherr Ralf Poppe

Schlagabtausch um eine Straße: Grüner Ratsherr liegt weiter mit Harsefelder Gemeindedirektor im Clinch

jd. Harsefeld. Der Streit um den für das kommende Jahr vorgesehenen Ausbau der Harsefelder Herrenstraße geht weiter: Zwischen Gemeindedirektor Rainer Schlichtmann und dem grünen Ratsherrn und Radler-Aktivisten Ralf Poppe ist es erneut zu einem schriftlichen Schlagabtausch gekommen: Im Vorfeld der Ratssitzung am morgigen Donnerstag, in der auf Antrag der Grüne/Linke-Gruppe das Thema noch einmal beraten werden soll, werfen sich Schlichtmann und Poppe gegenseitig vor, nicht korrekt zu informieren...

  • Harsefeld
  • 13.12.16
Panorama
"Das ist meine Wohnzimmer-Kirche", sagt Pastorin Manuela Handelsmann
  4 Bilder

Kein Muff mehr in der "Wohnzimmer-Kirche" in Dollern

lt. Dollern. Für gewöhnlich ist die Kirche das imposanteste und auffälligste Gebäude im Dorf. Wer hingegen durch Dollern fährt, übersieht das dortige Gotteshaus leicht. Die sogenannte Kapelle, die gerade von Schimmel befreit und eine neue Lüftungsanlage bekommen hat, ist einzigartig in der Region und hat einen ganz besonderen Charme. Auf den ersten Blick sieht die Kirche wie ein großes Bauernhaus aus. Erst auf den zweiten Blick springt der kleine Glockenturm ins Auge, der seit gut 55 Jahren...

  • Stade
  • 13.12.16
Politik
Die Turnhalle in Guderhandviertel ist mit knapp 50 Jahren die älteste

Herkules-Aufgabe: Lühe muss drei Turnhallen sanieren

lt. Lühe. Eine Herkules-Aufgabe kommt auf die Samtgemeinde Lühe zu. Drei Sporthallen müssen saniert werden. "Wir haben das Problem lange vor uns her geschoben, jetzt müssen wir es angehen", sagt Samtgemeinde-Bürgermeister Michael Gosch auf WOCHENBLATT-Nachfrage. Realistisch sei davon auszugehen, dass in fünf bis zehn Jahren die Hallen in Guderhandviertel, Hollern-Twielenfleth und Steinkirchen wieder tip-top seien. Man stehen noch am ganz Anfang der Diskussion über die bestmöglichen und...

  • Stade
  • 13.12.16
Panorama
Karl-Heinz Brinkmann vor der Schwebefähre
  8 Bilder

Eiserne Lady hat nasse Füße: Schwebefähre Osten dringend sanierungsbedürftig

Fundament bröckelt / Wichtiges Ausflugsziel für Kehdingen-Urlauber tp. Osten. Lange Risse durchziehen die Betonfundamente der Schwebefähre in Osten. Einem TÜV-Bericht zufolge ist das mehr als 100 Jahre alte Technik-Monument an der Oste in Kehdingen dringend sanierungsbedürftig. Experten schätzen die Kosten auf 800.000 bis 900.000 Euro. Angesichts des finanziellen Aufwands sprechen kritische Beobachter schon von einer drohenden Stilllegung. Der Vorsitzende der „Fördergesellschaft zur...

  • Nordkehdingen
  • 09.12.16
Panorama
Laut eigenen Angaben steckt Selim Yildiz mehr als 100.000 Euro in die Sanierung der Immobilien

Mittelnkirchen: Gebetsraum-Plan ist geplatzt

bc. Mittelnkirchen. Aus dem kurdischen Treffpunkt mit Gebetsraum in Mittelnkirchen wird jetzt doch nichts. Das teilte Investor Selim Yildiz (50) auf WOCHENBLATT-Anfrage mit. Der Grund: Seine Landsmänner, für die er den Treff einrichten wollte, seien abgesprungen. Jetzt will Yildiz das Gebäude an der L140, in dem früher eine Bäckerei beheimatet war, am liebsten wieder verkaufen. Demnächst soll eine entsprechende Annonce geschaltet werden. „Wenn das nicht klappt, werde ich vermieten. Ich habe...

  • Buxtehude
  • 06.12.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.