Sanierung

Beiträge zum Thema Sanierung

Panorama
Das Stader Elbe-Klinikum von oben: Die beiden rund 60 Jahre alten Stationshäuser Ost und West befinden sich von der Bausubstanz in einem solch schlechten Zustand, dass eine Sanierung unwirtschaftlich wäre. Es gibt Überlegungen, einen neuen Betten-Komplex an anderer Stelle zu errichten

Krankenhaus in Stade: Klinik-Chef wirbt für Neubau

bc. Stade. Vollbremsung! Alles auf Null! Statt das Krankenhaus in Stade zu sanieren - so wie es über viele Jahre geplant war -, denkt die Geschäftsführung der Elbe Kliniken jetzt über einen teilweisen Neubau nach. Die beiden markanten Stationshäuser Ost und West mit insgesamt 400 Betten sollen einem modernen Neubau weichen. Noch sind die Planungen allerdings in einem frühen Stadium. Im Grunde genommen gibt es noch gar keine. Und trotzdem geht Geschäftsführer Siegfried Ristau jetzt...

  • Buxtehude
  • 16.12.16
Politik
Radeln auf der Herrenstraße: Das wünscht sich der grüne Ratsherr Ralf Poppe

Schlagabtausch um eine Straße: Grüner Ratsherr liegt weiter mit Harsefelder Gemeindedirektor im Clinch

jd. Harsefeld. Der Streit um den für das kommende Jahr vorgesehenen Ausbau der Harsefelder Herrenstraße geht weiter: Zwischen Gemeindedirektor Rainer Schlichtmann und dem grünen Ratsherrn und Radler-Aktivisten Ralf Poppe ist es erneut zu einem schriftlichen Schlagabtausch gekommen: Im Vorfeld der Ratssitzung am morgigen Donnerstag, in der auf Antrag der Grüne/Linke-Gruppe das Thema noch einmal beraten werden soll, werfen sich Schlichtmann und Poppe gegenseitig vor, nicht korrekt zu informieren...

  • Harsefeld
  • 13.12.16
Panorama
"Das ist meine Wohnzimmer-Kirche", sagt Pastorin Manuela Handelsmann
  4 Bilder

Kein Muff mehr in der "Wohnzimmer-Kirche" in Dollern

lt. Dollern. Für gewöhnlich ist die Kirche das imposanteste und auffälligste Gebäude im Dorf. Wer hingegen durch Dollern fährt, übersieht das dortige Gotteshaus leicht. Die sogenannte Kapelle, die gerade von Schimmel befreit und eine neue Lüftungsanlage bekommen hat, ist einzigartig in der Region und hat einen ganz besonderen Charme. Auf den ersten Blick sieht die Kirche wie ein großes Bauernhaus aus. Erst auf den zweiten Blick springt der kleine Glockenturm ins Auge, der seit gut 55 Jahren...

  • Stade
  • 13.12.16
Politik
Die Turnhalle in Guderhandviertel ist mit knapp 50 Jahren die älteste

Herkules-Aufgabe: Lühe muss drei Turnhallen sanieren

lt. Lühe. Eine Herkules-Aufgabe kommt auf die Samtgemeinde Lühe zu. Drei Sporthallen müssen saniert werden. "Wir haben das Problem lange vor uns her geschoben, jetzt müssen wir es angehen", sagt Samtgemeinde-Bürgermeister Michael Gosch auf WOCHENBLATT-Nachfrage. Realistisch sei davon auszugehen, dass in fünf bis zehn Jahren die Hallen in Guderhandviertel, Hollern-Twielenfleth und Steinkirchen wieder tip-top seien. Man stehen noch am ganz Anfang der Diskussion über die bestmöglichen und...

  • Stade
  • 13.12.16
Panorama
Karl-Heinz Brinkmann vor der Schwebefähre
  8 Bilder

Eiserne Lady hat nasse Füße: Schwebefähre Osten dringend sanierungsbedürftig

Fundament bröckelt / Wichtiges Ausflugsziel für Kehdingen-Urlauber tp. Osten. Lange Risse durchziehen die Betonfundamente der Schwebefähre in Osten. Einem TÜV-Bericht zufolge ist das mehr als 100 Jahre alte Technik-Monument an der Oste in Kehdingen dringend sanierungsbedürftig. Experten schätzen die Kosten auf 800.000 bis 900.000 Euro. Angesichts des finanziellen Aufwands sprechen kritische Beobachter schon von einer drohenden Stilllegung. Der Vorsitzende der „Fördergesellschaft zur...

  • Nordkehdingen
  • 09.12.16
Panorama
Laut eigenen Angaben steckt Selim Yildiz mehr als 100.000 Euro in die Sanierung der Immobilien

Mittelnkirchen: Gebetsraum-Plan ist geplatzt

bc. Mittelnkirchen. Aus dem kurdischen Treffpunkt mit Gebetsraum in Mittelnkirchen wird jetzt doch nichts. Das teilte Investor Selim Yildiz (50) auf WOCHENBLATT-Anfrage mit. Der Grund: Seine Landsmänner, für die er den Treff einrichten wollte, seien abgesprungen. Jetzt will Yildiz das Gebäude an der L140, in dem früher eine Bäckerei beheimatet war, am liebsten wieder verkaufen. Demnächst soll eine entsprechende Annonce geschaltet werden. „Wenn das nicht klappt, werde ich vermieten. Ich habe...

  • Buxtehude
  • 06.12.16
Politik
Die Schützenhalle in Apensen soll umgebaut und saniert werden

Üppiges Architektenhonorar kommt obendrauf: Hohe Mehrkosten für Gemeinde Apensen beim Umbau der Schützenhalle

jd. Apensen. Dank "ZILE" kann die Gemeinde Apensen eines der wichtigsten Ziele für das kommende Jahr umsetzen: den Umbau der Schützenhalle in ein Mehrzweck- und Veranstaltungszentrum. Möglich wird das rund 280.000 Euro teure Bauvorhaben mit Hilfe von Zuschüssen aus Hannover. Aus dem Topf des Förderprogramms "Zuwendungen zur Integrierten Ländlichen Entwicklung" fließen 100.000 Euro nach Apensen. Es geht vor allem um Maßnahmen zu energetischen Sanierung. Dabei trägt die Gemeinde den Löwenanteil...

  • Apensen
  • 29.11.16
Panorama
Baukolonne (v. li.): Fahrer Heiko Stelling, Heiko Jahnke, Alf Saul und Uwe Rath
  2 Bilder

B74-Sanierung: Sieben von zehn Kilometern sind fertig

Bundesstraße wird in Kürze wieder freigegeben tp. Hagenah. Zufrieden blickt Bauingenieur Ralf Kraeft von der Firma J.D. Hahn, Hechthausen, auf den frisch gewalzten Asphalt auf der Bundesstraßen-74-Baustelle im Geest-Ort Hammah. Seine Straßenbaukolonne liegt in der Endphase der zweimonatigen Sanierung. Voraussichtlich am Freitag, 2. Dezember, kurz vor angepeiltem Fertigstellungstermin, kann der Verkehr zwischen Stade-Wiepenkathen und Bremervörde-Elmerheide wieder rollen. "Termingerecht",...

  • Stade
  • 25.11.16
Politik
Die Herrenstraße in Harsefeld: Sie war bereits früher das Ziel von Protesten der Radfahr-Aktivisten

Auf die Straße mit dem Fahrrad: Harsefelder Grünen stemmen sich gegen kombinierten Rad- und Gehweg

jd. Harsefeld. In großen Universitätsstädten wie Münster oder Göttingen, in denen die vielen radelnden Studenten das Straßenbild prägen, sind sie nicht mehr wegzudenken: die sogenannten Schutzstreifen, die Radfahrer davor bewahren sollen, auf der Motorhaube eines rücksichtslosen Autofahrers zu landen. Ist kein Drahtesel unterwegs, darf der Schutzstreifen von den Autos flott befahren werden, ansonsten müssen die Fahrzeuglenker brav hinter den Radlern "herzockeln", bis sich eine...

  • Harsefeld
  • 25.11.16
Panorama
Die Lühe-Brücke über das Sperrwerk wird im kommenden Jahr saniert

Altes Land: Das programmierte Verkehrschaos?

bc. Altes Land. In Kürze will der Landkreis Stade die K39 am Elbdeich, die seit Monaten gesperrt ist, wieder freigeben. Soweit die guten Nachrichten, jetzt der Tiefschlag! Ab 2017 kommt es für die Altländer und viele weitere Autofahrer wieder knüppeldick. Gleich zwei monatelange Sperrungen werden an den Nerven zehren. Das programmierte Verkehrschaos? Ab dem zweiten Quartal 2017 wird die Jorker Ortsdurchfahrt L140 (Obstmarschenweg) zwischen der Kreuzung in Königreich und dem Beginn der...

  • Buxtehude
  • 11.11.16
Service

Buchholz: Rütgersstraße wird gesperrt - geänderte Zufahrt zum P+R-Parkhaus

os. Buchholz. Berufspendler müssen sich in Buchholz auf Verkehrsbehinderungen einstellen: Die Rütgersstraße wird von Montag, 31. Oktober, bis Freitag, 4. November, im Berich zwischen den Einmündungen Kolberger Straße bis Heidestraße abschnitssweise voll gesperrt. Grund: Die Asphaltdecke wird auf einer Länge von rund 550 Metern erneuert. Von Dienstag, 1. November, ca. 17 Uhr, bis Donnerstag, 3. November, 7 Uhr, wird der Bereich Kolberger Straße bis Mitte des Parkhauses Süd gesperrt. Die Zu- und...

  • Buchholz
  • 29.10.16
Panorama
Heimatverbunden und engagiert: Werner Beckermann am Hafen des Elb-Dörfchens Assel
  3 Bilder

Alle Kraft für die "Emmi" in Drochtersen-Assel

Vorzeige-Ehrenamtlicher Werner Beckermann treibt Restaurierung des Kehdinger Kümos voran tp. Assel. Jedes Dorf hat seine Macher. Im kleinen Elb-Ort Assel im Land Kehdingen ist Vollblut-Vereinsmensch Werner Beckermann (73) der Vorbild-Ehrenamtliche. Derzeit widmet der heimatverbundene Jäger und Schütze seine Zeit und Kraft der Sanierung des betagten Schiffes "Emmi", das Blickfang im malerischen Hafen werden soll. Wie berichtet, wurde das traditionsreiche Küstenmotorschiff von dem von...

  • Drochtersen
  • 18.10.16
Panorama
Noch gibt es am Gierenberg zwei Abbiegespuren

Nur eine Abbiegespur - Harsefeld: Straßenbau-Behörde bleibt beim Gierenberg hart

jd. Harsefeld. Die Harsefelder Politiker können nicht verhindern, dass die Linksabbieger-Spur in der Straße "Gierenberg" bald verschwindet. Der Gierenberg mündet in die Herrenstraße, die im kommenden Jahr saniert werden soll. Dafür zuständig ist die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, da es sich um eine Landesstraße handelt. Die Behörde hat bereits klargestellt, dass die Abbiegespur nach den geltenden Richtlinien nicht mehr zulässig ist. Seit Jahrzehnten können sich die Autofahrer,...

  • Harsefeld
  • 02.09.16
Politik
Der Entwurf des neuen Hanstedter Waldbads kann sich sehen lassen. Den Gästen stehen fünf 50-Meter-Bahnen zur Verfügung

Ein Traum von einem Bad

Politik, Bürger und Verwaltung ziehen bei Waldbad-Sanierung an einem Strang. mum. Hanstedt. Die Sanierung des Hanstedter Waldbads ist zum Greifen nah. Die Mitglieder des Samtgemeinde-Ausschusses für Umwelt, Planen und Bauen haben in ihrer Sitzung am vergangenen Donnerstag grünes Licht für eine Sanierungsvariante mit fünf Bahnen gegeben. Zuletzt war eine hitzige Diskussion darüber entbrannt, wie das Bad nach der Sanierung aussehen soll. Vor allem die Anzahl der Bahnen war ein...

  • Jesteburg
  • 30.08.16
Panorama

Buxtehuder Rathaus: Zuviel Regen für das alte Gemäuer

Schnelle Sanierung nach Feuchtigkeitseinbruch tk. Buxtehude. Wer ein altes Haus sein Eigen nennt, erlebt manchmal unschöne Überraschungen: So ging es auch der Stadt Buxtehude jüngst mit dem denkmalgeschützten Rathaus. Kurz vor der Neueröffnung des Ratskellers drang Feuchtigkeit durch die dicken Wände. Ärgerlich, denn die Sanierung war im Großen und Ganzen abgeschlossen. "Es war vor allem die enorm große Niederschlagsmenge, die dafür verantwortlich ist", sagt Michael Albertz, Leiter der...

  • Buxtehude
  • 22.07.16
Panorama
Mit Förderbescheid (vorne v. li.): Bürgermeisterin Silvia Nieber und Landesbeauftragte Jutta Schiecke sowie (hi. v. li) Ratsherr Kai Holm, Sigrun van Bernem aus dem Fachbereich Bauen und Stadtentwicklung, Planungschef Uwe Schönherr, die Ratsleute Hermann Krusemark und Barbara Zurek sowie der Landtagsabgeordnete Kai Seefried
  2 Bilder

Die ersten 400.000 Euro für Hahle

Landesbeauftragte Jutta Schiecke überreicht Förderbescheid für Städtebauförderung tp. Hahle. Nachkriegs-Wohnhäuser dicht an dicht, dazwischen Brachen, kaputte Straßen, leerstehende Läden und eine schlechte Anbindung an die City: Der Stader Stadtteil Hahle herrscht Modernisierungsstau. Nun können die Planer mit dem Facelift des Quartiers beginnen: „Mit der Sanierung kan begonnen werden“, sagte Jutta Schiecke, Landesbeauftragte für regionale Landesentwicklung aus Lüneburg, und überreichte...

  • Stade
  • 20.07.16
Panorama
Nasir Rajput auf dem verkommenen Basketballfeld
  10 Bilder

Im Altländer Viertel gibt es noch "eine Menge zu tun"

Altländer Viertel: „Key-Person“ Nasir Rajput sagt, wo der Schuh drückt / Viel Hilfe zur Selbsthilfe tp. Stade. Mit der Freigabe des Verkehrskreisels und der neuen Steinkirchener Straße im Mai beseitigte die Stadt Stade einen vor Jahrzehnten begangenen städtabaulichen Fehler und befreite das Altländer Vieltel aus der Sackgassenlage. Nun hat das Multi-Kulti-Quartier Anschluss an die City in Richtung Bahnhof. „Ein richtiger Schritt“, sagt Nasir Rajput (63). Der Vater von vier Kindern und...

  • Stade
  • 12.07.16
Politik
Die Anwohner der Schölischer Straße protestieren gegen die Ausbaubeitragssatzung

Schölischer Straße: Anwohner schöpfen Hoffnung

bc. Jork. Hubert Hansel, einer der Wortführer der Anwohner an der Schölischer Straße, die gegen die ihrer Meinung nach unfairen Ausbaubeiträge kämpfen (das WOCHENBLATT berichtete), begrüßt die vor Kurzem gefallene Entscheidung des Hamburger Senates, Anliegerbeiträge abzuschaffen. Vor allem die Begründung, Ausbaubeiträge und deren Erhebungsaufwand hätten sich als unwirtschaftlich erwiesen, erfreut Hansel: „Das heißt doch für uns Schölischer und die anderen, die von dieser Satzung in der...

  • Stade
  • 12.07.16
Panorama

Warten auf die Förderung: Der Veranstaltungsraum im Apenser Schießstand soll saniert werden

wd. Apensen. Bisher haben die Schützen in Apensen ihren 1976 eingeweihten Schießstand an der Fruchtallee in Eigenarbeit saniert. Doch jetzt steht eine umfangreiche energetische Sanierung des Mehrzweck-Veranstaltungsraumes an. Z.B. sollen die Fenster erneuert werden und das Gebäude braucht neue und auch barrierefreie Toiletten. Die Investitionen liegen bei 280.000 Euro, die Gemeinde plant Zuschüsse von 100.000 Euro ein. "Bisher liegt uns der Förderbescheid vom Amt für regionale Landesentwicklung...

  • Apensen
  • 12.07.16
Panorama

K83 in Jork-Moorende wird saniert

(bc). Die Arbeiter drücken aufs Tempo. Die ersten 600 Meter der Kreisstraße 83 im nördlichen Teil von Jork-Moorende sind schon asphaltiert. Auch die Oberfläche der restlichen etwas mehr als drei Kilometer langen Strecke wurde schon begradigt. Der Landkreis als Bauherr der Maßnahme plant - vorausgesetzt es bleibt trocken - vom 18. bis zum 22. Juli auf diesem Abschnitt die Deckschicht zu erneuern. Entgegen der ursprünglichen Planung soll die Straße nicht tagelang voll gesperrt werden, sondern...

  • Jork
  • 12.07.16
Panorama
Riesige Wasserlache im Unterdeck
  2 Bilder

Facelift "alternde Immobilie" in Stade

Oberdecks der Parkpalette am Bahnhof für drei Monate gesperrt tp. Stade. Der Erste Stadtrat Dirk Kraska nannte die städtische Parkpalette am Pendlerbahnhof in Stade einmal eine "alternde Immobilie". Nun bekommt die kommunale Garage ein Facelifting. Ab Montag, 4. Juli, erneuert die Stadt Stade die Oberflächenbeschichtung der Ebenen fünf und sechs. Während der Dauer der Sanierung von drei Monaten sind die beiden Ebenen voll gesperrt. Weiterhin wird die Ebene vier während des Baus kurzfristig...

  • Stade
  • 02.07.16
Politik
Fertig: die Fassade der Grundschule Bockhorster Weg

Viele Baumaßnahmen an Stader Schulen

Verzögerung wegen Personalausfalls und Unterbringung von Flüchtlingen / Bunte Fassade am Bockhorster Weg tp. Stade.An vielen Stader Schulen wird im laufenden Betrieb gewerkelt. Und mit weiteren Maßnahmen steht die Gebäudewirtschaft Stade (GWS) in den Startlöchern. Auf Wunsch der Grünen präsentierte die Verwaltung im Schulausschuss Bericht über die Bautätigkeiten: An der Grundschule Campe entsteht ein Mehrzweckraum, Klassenräume werden zur Mensa umgebaut. Zudem wird ein Aufzug eingebaut und...

  • Stade
  • 08.06.16
Politik
Karsten Montag (re.) und Stefan Jopp befürchten, dass durch die Sanierung aus dem idyllischen Weg zwischen Beckdorf und Wiegeren eine Rennstrecke für Autos wird

Der Kirchweg zwischen Beckdorf und Wiegersen soll saniert werden / Grüne kritisieren die Entscheidung

wd. Wiegersen/Beckdorf Für rund 710.000 Euro soll der Kirchweg zwischen Beckdorf und Wiegersen saniert und ausgebaut werden. Davon soll die Samtgemeinde 333.000 Euro tragen, der Rest wird aus EU-Fördermitteln bezahlt. Das hat der Samtgemeinde-Ausschuss, der nicht öffentlich tagt, Mitte Mai mehrheitlich beschlossen. Die Summe wurde bereits in den Haushalt eingestellt. "Über diesen Weg werden landwirtschaftliche Flächen erschlossen", erklärt Samtgemeinde-Bürgermeister Peter Sommer. "Er jedoch so...

  • Buxtehude
  • 07.06.16
Panorama
Hereinspaziert: Betriebsleiter Martin Vieweg präsentiert das frisch sanierte Freibad

Planschen und Party machenNach monatelanger Sanierung: Das frisch sanierte Horneburger Freibad wird wiedereröffnet

b>jd. Horneburg. Sie haben etwa ein dreiviertel Jahr gedauert und rund 3,2 Millionen Euro gekostet: Die Bauarbeiten im Horneburger Freibad stehen vor dem Abschluss und jetzt kann Wiedereröffnung gefeiert werden. Am kommendem Samstag, 4. Juni, soll das komplett erneuerte Bad offiziell freigegeben werden. Um 11 Uhr beginnt die Eröffnungsparty. Die Gemeinde lädt dazu alle badebegeisterten Bürger herzlich ein. Eine grundlegende Sanierung des 1957 erbauten Freibades war längst überfällig: Die...

  • Horneburg
  • 31.05.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.